+
Feierabend: Noch acht Folgen, dann entscheidet sich das Schicksal der Drogenköche Jesse Pinkman ( Aaron Paul, li.) und Walter White ( Bryan Cranston) aus „Breaking Bad“.

Erfolgsserie

Die letzten Folgen von „Breaking Bad“ sind angelaufen

  • schließen

München - Nichts wird im amerikanischen Fernsehen gerade so heiß diskutiert wie das Schicksal von Walter White: Kommt er davon? Wird er sterben? Und wenn ja: wie?

Update vom 13. März 2015: Wie "Breaking Bad" ausgeht, wissen treue Serienfans bereits. Doch was in der neuen 3. Staffel von "House of Cards" passiert, hat vielleicht noch nicht jeder mitbekommen. Wir verraten in unserem Staffelüberblick, wie Frank Underwood diesmal intrigiert und welche Fragen offen bleiben. Vorsicht, Spoiler!

Fliegt ihm eine Drogenküche um die Ohren? Kommt der Krebs zurück oder wird ihm am Ende sein Schwager, der Drogenfahnder, zum Verhängnis? Und was passiert überhaupt mit seinem Kompagnon Jesse Pinkman?

Watchever-Chef: "Netflix wird Hauptkonkurrent"

Seit Sonntagabend laufen in den USA die letzten acht Folgen der Erfolgsserie „Breaking Bad“. Es ist der Höhepunkt des amerikanischen Fernsehjahres. Die Geschichte von Walter White, dem Chemielehrer, der eine Krebsdiagnose bekommt, erst aus Verzweiflung zum Hobbydrogenkoch wird und später durch kaltblütige Morde zum Kartellboss aufsteigt, beschäftigt seit sechs Jahren Serienfans. „Breaking Bad“ (Deutsch etwa: „Auf die schiefe Bahn geraten“) gehört zu den derzeit erfolgreichsten amerikanischen Fernsehserien und hat auch in Deutschland eine große Fangemeinde. Laut Sony, die hierzulande für den Vertrieb zuständig ist, verkauften sich die DVD-Boxen mit den bisherigen Staffeln der Serie rund 900 000 Mal.

Doch auf das Fernsehen – zumindest das frei empfangbare – können sich deutsche Serienfans nicht verlassen. Zwar zeigt der Bezahlsender AXN die letzten Folgen nur einen Tag nach der US-Erstveröffentlichung (ab heute immer dienstags um 21 Uhr), aber diesen Kanal empfängt fast niemand. Die ersten vier Staffeln von „Breaking Bad“ sendete Arte einige Monate, nachdem sie in den USA gelaufen waren, im frei empfangbaren Fernsehen. Doch bisher sind nicht einmal die ersten acht Folgen der letzten Staffel, die bereits vor einem Jahr in Amerika ausgestrahlt wurden, zu sehen gewesen. Ob Arte die letzte Staffel überhaupt zeigen wird, konnte gestern weder der Sender noch die Produktionsfirma Sony auf Nachfrage beantworten.

Unabhängig davon, ob die letzten Folgen in einigen Monaten auch noch im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein werden – die Fans der Serie werden sie dann ohnehin schon kennen. Durch das Internet hat inzwischen nicht nur das Kino, sondern auch das Fernsehen oft das Nachsehen. Denn selbst wer sich nicht auf halblegalen Portalen herumtreiben will, muss längst nicht mehr auf die Programmverantwortlichen der Sender warten. Gleich mehrere Internetportale bieten die neuen Folgen ebenfalls ab heute kostenpflichtig und legal zum Download an. In Apples itunes-Store kann man nach Angaben eines Unternehmenssprechers einzelne Folgen in englischer Originalfassung jeweils mittwochs, drei Tage nach der US-Premiere für 2,49 Euro kaufen. Mit einem sogenannten Staffelpass lassen sich alle acht Folgen für 17,99 Euro abonnieren, sodass neue Episoden automatisch heruntergeladen werden.

Auch der Internet-Dienst „Watchever“ zeigt die letzten Folgen von „Breaking Bad“ bereits ab dieser Woche. Dabei handelt es sich allerdings um einen Abo-Anbieter, bei dem man für eine monatliche Gebühr beliebige Filme und Serien aus dem Programm über das Internet ansehen kann. Der Kauf von einzelnen Folgen oder nur dieser Serie ist nicht möglich. Bei „Watchever“ sind die letzten Folgen jeweils ab dem Mittwoch nach der US-Premiere um 21 Uhr abrufbar.

Philipp Vetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Ein Metal-Rocker auf der Suche nach der großen Liebe? Der ehemalige Casting-Show-Gewinner Martin Kesici ist Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017.
Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Mit einer radikalen Idee sorgt der Staatskanzleichef von Sachsen-Anhalt Rainer Robra für Aufsehen. Er fordert, die ARD in der jetzigen Form abzuschaffen. …
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Freischütz frei Haus
Heute überträgt Servus TV Carl Maria von Webers Werk aus der Scala in Mailand – Ein Blick hinter die Kulissen.
Freischütz frei Haus
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 
Der Ebertplatz in Köln gilt als Brennpunkt: Dealer, Junkies und sogar eine tödliche Messer-Attacke verhalfen dem Platz in der Vergangenheit zu deutschlandweiter …
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 

Kommentare