+
Leon Windscheid gewann im letzten Jahr bei "Wer wird Millionär?" eine Million Euro. Jetzt zeigt er seine „MS Günther“.

Kommt der Moderator zur Taufe?

Jauchs Show-Millionär zeigt seine "MS Günther"

Münster - Geld und Namen für sein Unternehmen hatte der „Wer wird Millionär?“ Gewinner schon. Nun kommt auch das Schiff: die „MS Günther“. Wie versprochen, benannt nach dem Showmaster. Kommt Jauch zur Taufe?

Das mehr als 100 Jahre alte Passagierschiff fuhr bisher im Ijsselmeer, am Samstag startet es aus den Niederlanden nach Münster. Leon Windscheid gewann im vergangenen Jahr eine Million Euro bei Günther Jauch und hat einen Teil davon wie angekündigt in das Partyboot investiert. 

„Die Schifffahrt und das Wasser trägt doch jeder irgendwie in sich - ich zumindest schon ganz lange“, sagte der 27-Jährige am Freitag der Deutschen Presse-Agentur und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Den Eventbetrieb zu Wasser will der Mann, der für das Quiz in Unterhosen trainiert hatte, mit Freund und Partner Oliver Trepper aufziehen.

Nun ist Günther Jauch an der Reihe, seinen Teil der Vereinbarung zu erfüllen. Noch in der Sendung versprach er: Sollte das Boot nach ihm benannt werden, werde er zur Taufe in seine Heimatstadt kommen. „Das hat er mir nochmal per E-Mail bestätigt“, sagt Windscheid. Im September soll es soweit sein. 

Seine erste Fahrt auf dem Dortmund-Ems-Kanal hat das 28 Meter lange Boot aber bereits beim Tanz in den Mai. Die Veranstaltung war laut eigenen Angaben nach zwei Stunden ausverkauft.

Windscheid hatte im Dezember 2015 die Million gewonnen, die alles entscheidende Frage, in der es um den berühmten Zauberwürfel ging, stieß jedoch auf viel Kritik. Manchen erschien sie zu einfach, andere fanden, sie sei nicht richtig beantwortet worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
Und jährlich grüßt das Känguruh: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen. Wir sagen Ihnen schon jetzt, was Sie dazu unbedingt …
Dschungelcamp 2018: Die ersten Kandidaten für die neue Staffel stehen fest
„Der rote Schatten“ – ein „Tatort“, der lange im Gedächtnis bleibt
Der Münchner Regisseur Dominik Graf verknüpft im „Tatort: Der rote Schatten“ die sogenannte Todesnacht von Stammheim mit einem aktuellen Mordfall. Ob ihm das geglückt …
„Der rote Schatten“ – ein „Tatort“, der lange im Gedächtnis bleibt
Den Mördern auf den Fersen: Hinter den Kulissen von „Aktenzeichen XY“
Seit 50 Jahren hilft „Aktenzeichen XY... ungelöst“ dabei, reale Verbrechen aufzuklären. Doch wie entsteht das ZDF-Erfolgsformat? Ein Blick hinter die Kulissen.
Den Mördern auf den Fersen: Hinter den Kulissen von „Aktenzeichen XY“
Jo Groebel: „Die Zuschauer erleben doppelten Nervenkitzel“ bei Aktenzeichen XY
Jo Groebel ist Medien-Experte und erklärt die Faszination hinter „Aktenzeichen XY... ungelöst“.
Jo Groebel: „Die Zuschauer erleben doppelten Nervenkitzel“ bei Aktenzeichen XY

Kommentare