+
Im Kinofilm "Die Simpsons - Der Film" war Edna Krabappel (hinten, 3. v. l.) noch dabei.

Tango mit Flanders

Simpsons gedenken erneut Edna Krabappel

New York - Ungewohnt gefühlvoll haben die Macher der „Simpsons“ in den USA noch einmal Abschied von Marcia Wallace, der Synchronsprecherin von Lehrerin Edna Krabappel genommen.

Die Schauspielerin, die in der Zeichentrickserie mehr als zwei Jahrzehnte Barts Grundschullehrerin Edna Krabappel sprach, war im Oktober im Alter von 70 Jahren gestorben.

Im Anschluss an die Folge dieser Woche im US-Kanal Fox war jetzt Homer Simpsons Nachbar Ned Flanders zu sehen, wie er mit Krabappel einen heißen Tango tanzt. Dann stellt sich alles als Traum eines trauernden Flanders heraus: „Ich vermisse ihr Lachen.“ Schließlich taucht noch Klassenrüpel Nelson auf und sagt ungewohnt traurig: „Ich vermisse es auch.“

Schon zweimal haben die „Simpsons“-Macher Wallace gewürdigt. Gleich nach ihrem Tod schrieb ein trauriger Bart im Vorspann statt lustiger Sprüche ein „Wir werden Sie sehr vermissen, Frau K.“ an die Schultafel. In der Weihnachtsfolge war Krabappel als Engel zu sehen. Üblicherweise verschwinden die Serienfiguren bei den „Simpsons“, wenn die Sprecher sterben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Dschungelcamp 2018: Der Termin für den Start der neuen Staffel steht endlich fest. Hier finden Sie alle Informationen zu den Sendeterminen.
Dschungelcamp 2018: Termin für Start steht fest
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
„Dark“ ist nicht nur von deutschen Mystery-Fans euphorisch aufgenommen worden - auch die amerikanische Presse feiert die erste deutsche Netflix-Serie. Nach den zehn …
Netflix-Serie „Dark“: Wird es eine zweite Staffel geben?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“
Steffen Henssler hofft bei der dritten Ausgabe seiner ProSieben-Spielshow „Schlag den Henssler“ auf bessere Quoten, weiß aber auch, dass er noch Zeit benötigt.
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“

Kommentare