+
Marcia Wallace war die Stimme von "Edna Krabappel".

Marcia Wallace tot

"Simpsons"-Synchronsprecherin gestorben

Los Angeles - Die als Synchronsprecherin für die Zeichentrickserie "Die Simpsons" bekannte US-Schauspielerin Marcia Wallace ist tot.

Sie starb am Samstag im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung, wie ihr Sohn Michael Hawley der Tageszeitung "Los Angeles Times" sagte. Wallace lieh in der Serie der stets rauchenden Lehrerin Edna Krabappel ihre Stimme. Im Jahr 1992 wurde sie dafür mit einem Emmy geehrt. Als Schauspielerin hatte Wallace sich durch ihre Auftritte in Fernsehserien wie "Full House", "ALF", "Taxi" oder "Murphy Brown" einen Namen gemacht.

Wallaces Tod sei "ein schrecklicher Verlust", erklärte "Simpsons"-Produzent Al Jean im sozialen Onlinenetzwerk Facebook. Ihr Seriencharakter werde in den Ruhestand geschickt, kündigte er an.

AFP

Ay Caramba! Bilder aus über 20 Jahren Simpsons

Ay Caramba! Bilder aus über 20 Jahren Simpsons

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Marius Hoppe ist einer der ganz besonders Unbekannten in der Reihe angeblicher Promis, die in der diesjährigen Staffel von „Adam sucht Eva“ auftreten. Wer ist er und …
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
Jedes Jahr stehen die Finalistinnen, Heidi in ihrer Mitte, vor Oberhausen. Den Blick starr auf den Bildschirm gerichtet, der gleich verkünden wird: Wer ist auf dem Cover …
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung
Auch wenn die Krankenschwester Stephanie Schmitz bei „Love Island“ einen Partner gefunden hat, hat sie etwas ganz anderes dadurch verloren - und zwar ihren Job. 
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung
Sie wurde selbst zum Opfer: Krankenpflegerin engagiert sich im Weißen Ring
Elf Jahre ist es her, dass Sandra Kleiter-Tümmers’ Welt aus den Fugen geriet. Auf dem Weg zur Arbeit wurde sie von zwei Männern vergewaltigt. Heute ist sie ehrenamtliche …
Sie wurde selbst zum Opfer: Krankenpflegerin engagiert sich im Weißen Ring

Kommentare