+
Für den Abschluss-Song zu Ehren der Band von „Sing meinen Song“ 2019 hatte sich Johannes Oerding wieder umgezogen.

Finale Show

„Sing meinen Song 2019“: Johannes Oerding nimmt seinen Kollegen auf die Schippe - Kelly: „Zieh den Sch... aus“

  • schließen

Die letzte Folge von „Sing meinen Song 2019“ nutzte Johannes Oerding, um seinen Kollegen Alvaro Soler auf die Schippe zu nehmen. Gastgeber Michael Patrick Kelly schritt direkt ein.

Köln - Zum letzten Mal kamen die sieben Musiker der sechsten Staffel von „Sing meinen Song 2019“ am Dienstag in Südafrika zusammen. Der Druck war raus, schließlich hatte man sich in den vorherigen Folgen schon ausgiebig mit jedem einzelnen Musiker beschäftigt. Und so standen „Duette“ als Motto auf dem Plan. Das zwanglose Miteinander-Singen nutzte ein Kandidat sofort, um einen seiner Kollegen gehörig auf die Schippe zu nehmen.

In der finalen Show von „Sing meinen Song“ durften die Kandidaten ihre Lieblingssongs noch einmal im Duett-Format im TV präsentieren. Ganz zwanglos, wie auch Johannes Oerding bekannte: „Ich empfinde das jetzt nicht mehr, wie als spiele ich vor der Musikpolizei“, meinte der 37-Jährige und kündigte einen Höhepunkt an. Und Oerding hatte sich auch etwas überlegt, um für ein Highlight zu sorgen. 

„Sing meinen Song 2019“: Johannes Oerding bedient sich an Alvaro Solers Garderobe

Für ihn stand ein Duett mit dem spanischen Popsänger Alvaro Soler auf dem Zettel. Gemeinsam sangen sie Oerdings Lied „Kreise“. Doch während in den Folgen zuvor die gefühlvollen oder kraftvollen Gesangseinlagen der anderen Kandidaten belauscht worden waren, sorgte in der Final-Show Oerdings Outfit für Furore.

Der sonst sehr schlicht gekleidete Sänger hatte zwar, wie gewöhnlich, seinen Hut auf dem Kopf. Ansonsten erinnerte sein Outfit aber eher an einen Schlafanzug plus Maja-Hemd. Damit wollte er wohl seinen Gesangspartner Alvaro Soler veräppeln, denn Jeanette Biedermann verriet nach dem Auftritt der beiden mit einem Augenzwinkern: „Das waren wirklich original Alvaros Klamotten“.

Oerding bei „Sing meinen Sing 2019“: „Kam mir vor wie ein Drogenboss“

Und wie fühlte sich das Outfit des Latin-Lovers Soler für den Hamburger Oerding an? „Ich kam mir vor wie ein Drogenboss“, sagte er scherzend nach der Performance.

Gastgeber Michael Patrick Kelly schritt im Anschluss direkt ein und meinte: „Johannes, jetzt zieh den Sch... wieder aus.“ Das tat Oerding dann auch und kam zum Abschluss-Song wieder in komplett schwarzer Jeans- und T-Shirt-Montur.

Johannes Oerding bediente sich bei „Sing meinen Song“ 2019 einfach an der Garderobe von Alvaro Soler.

Wirklich böses Blut darf man hinter der Aktion aber nicht vermuten. Oerding erklärte seine Aktion damit, dass er sich in der finalen Sendung „einfach mal zum Affen machen“ habe wollen.

Wesentlich tiefgründiger war zuletzt Michael Patrick Kelly in der Show gewesen: Bei „Sing meinen Song“ überraschte er mit einem Geständnis zur Kelly-Family-Vergangenheit. Auch Wincent Weiss hatt in der 8. Staffel für Gänsehaut gesorgt: Bei Weiss gab es eine Abrechnung mit seinem Vater.

rjs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„The Masked Singer“: Eichhörnchen enttarnt - 
Die ProSieben-Show „The Masked Singer“ macht es spannend. Welche Promis stecken hinter den Masken? Zumindest für das Eichhörnchen gibt es nun einen starken Verdacht...
„The Masked Singer“: Eichhörnchen enttarnt - 
„The Masked Singer“: Wer ist noch dabei? Welche Promis sind schon enttarnt?
„The Masked Singer“ wird für ProSieben zum Quotenhit. Ein Überblick über die Kostüme: Wer ist raus? Wer ist heute noch dabei?
„The Masked Singer“: Wer ist noch dabei? Welche Promis sind schon enttarnt?
„The Masked Singer“: Nach wilder Spekulationen um Schweinsteiger - Eichhörnchen enttarnt
Die vierte Folge der beliebten Show „The Masked Singer“ ist zu Ende. Jury und Fans sind begeistert - und das Eichhörnchen wurde enttarnt. Der Ticker zum Nachlesen.
„The Masked Singer“: Nach wilder Spekulationen um Schweinsteiger - Eichhörnchen enttarnt
„The Masked Singer“: Zuschauer genervt von ProSieben - doch Besserung ist wohl keine in Sicht
Die zweite Maske ist gefallen. „The Masked Singer“ auf ProSieben beschäftigt die Fernsehzuschauer. Viele zeigen sich allerdings genervt vom neuen TV-Format.
„The Masked Singer“: Zuschauer genervt von ProSieben - doch Besserung ist wohl keine in Sicht

Kommentare