+
Die Bundespräsidentenwahl 2017 können Sie am Sonntag live im deutschen TV und im Stream sehen.

Bleiben Sie up to date

So sehen Sie die Bundespräsidentenwahl 2017 heute live im TV und Live-Stream

  • schließen

Berlin - Heute wählt die Bundesversammlung den neuen Bundespräsidenten. So sehen Sie die Bundespräsidentenwahl 2017 live im deutschen TV und im Live-Stream.

Update vom 25. März 2017: Es ist der erste Stimmungstest vor der Bundestagswahl 2017. Regiert im Saarland die Große Koalition weiter? Oder wählen die Saarländer eine rot-rote Regierung. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie die Berichte zur Landtagswahl 2017 im Saarland live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 12. Februar 2016: Wir berichten in einem Live-Ticker von der Bundespräsidentenwahl 2017.

Nein, so wirklich viel Spannung verspricht die Bundespräsidentenwahl am heutigen Sonntag nicht. Dass Frank-Walter Steinmeier, der Kandidat von Union und SPD, gleich im ersten Wahlgang das Rennen macht, scheint fast schon beschlossene Sache zu sein. Steinmeier benötigt die absolute Mehrheit von 631 Stimmen. Das Regierungsbündnis aus Union und SPD verfügt zusammen über 923 Stimmen in der Bundesversammlung 2017. Alles andere als ein Sieg Steinmeiers im ersten Wahlgang könnte eine handfeste Regierungskrise auslösen. Aber dass die GroKo wegen einer Bundespräsidentenwahl platzt, scheint äußerst unwahrscheinlich. 

Dennoch könnte es heute passieren, dass manche Abgeordneten aus dem Regierungslager zumindest im ersten Wahlgang von der Fahne gehen - und aus Protest einen Alternativ-Kandidaten wählen: Alexander Hold (Freie Wähler), Albrecht Glaser (AfD) oder Christoph Butterwegge (Die Linke).

Und dann sind da noch die Promis und Alt-Politiker, die ebenfalls (auf Einladung der verschiedenen Parteien) den neuen Bundespräsidenten wählen dürfen. Olivia, Jones, Jogi Löw oder Edmund Stoiber sorgen für ein wenig Abwechslung in der Bundesversammlung. Wir haben bereits alle Prominenten zusammengefasst, die 2017 den Bundespräsidenten wählen.

Könnte also spannender werden, als es zunächst den Anschein hat. Hier erfahren Sie, wie Sie die Bundespräsidentenwahl 2017 am Sonntag live im TV und im Live-Stream sehen können. 

Bundespräsidentenwahl 2017: Der Ablauf der Wahl 

Nach einer ökumenischen Andacht in der katholischen St.-Hedwigs-Kathedrale wird der Bundestagspräsident Norbert Lammert heute um 12 Uhr die 16. Bundesversammlung im Reichstag eröffnen. Zur Erinnerung: Die Zusammensetzung der 16. Bundesversammlung ergibt sich aus 630 Bundestagsabgeordneten sowie 630 Vertretern, die von den Parlamenten der Bundesländer entsandt werden. Um 12.15 Uhr soll der erste Wahlgang stattfinden - und da Steinmeier als haushoher Favorit gilt, wird es höchstwahrscheinlich bei diesem einen Wahlgang bleiben. Alle 1260 Wählerinnen und Wähler werden namentlich aufgerufen. Gegen 14.00 Uhr wird (aller Wahrscheinlichkeit nach) das finale Ergebnis erwartet.

In einem Live-Ticker informieren wir Sie laufend über das Geschehen, Zwischenergebnisse, Reaktionen und alle weiteren Neuigkeiten dieses außergewöhnlichen Wahltages. Darüber hinaus berichten mehrere deutsche Fernsehsender bereits ab dem späten Morgen live aus Berlin. 

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute live in der ARD

Die ARD wartet zum Beispiel mit einer mehrstündigen Sendung auf und überträgt heute die Wahl des neuen Bundespräsidenten ab 11.35 Uhr  live aus dem Reichstag. Die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios, Tina Hassel, wird durchs Programm führen und erwartet dazu auch einige Interview-Gäste aus Politik, Kultur, Sport und Wissenschaft. Die Stimmabgabe im Plenarsaal wird wiederum vom stellvertretenden Chefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio, Thomas Baumann, kommentiert. 

Für Berliner, die die Wahl so hautnah wie möglich erleben und ein bisschen echte Bundestags-Luft schnuppern wollen, wird außerdem eine große Leinwand am Westeingang des Reichstags angebracht sein, die das TV-Programm des Ersten live nach draußen überträgt.  

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute live im ZDF

Das Zweite Deutsche Fernsehen liefert ein „ZDF spezial“ und berichtet am heutigen Sonntag ab 11.45 Uhr live aus dem Berliner Reichstagsgebäude. Dabei wird der ZDF-Moderator Matthias Fornoff die Wahl-Sendung zunächst bis um 12.30 Uhr moderieren.  Die Spezialsendung zur Wahl wird anschließend zunächst von „ZDF SPORTextra“-Übertragungen vom Wintersport abgelöst, pünktlich zur erwarteten Bekanntgabe des Wahlergebnisses um 14.00 - bis 14.40 Uhr aber wieder aufgenommen.

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute live bei n-tv

Auch der private Nachrichtensender n-tv ist am heutigen Sonntag live dabei, wenn in Berlin der Bundespräsident gewählt wird. Der Nachrichtensender der Mediengruppe RTL widmet der Wahl von 10.00 bis 15.00 Uhr eine ausführliche Sondersendung, die von dem News-Anchor Christoph Teuner moderiert und mit Meinungen und Analysen von etlichen Gästen, Experten und Reportern angereichert wird. 

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute live bei N24

Auch N24, der Nachrichtensender des Axel-Springer-Konzerns, berichtet heute in drei Sondersendungen live von der Bundespräsidentenwahl 2017. Am Morgen zeigt N24 das Eintreffen der Gäste beim ökumenischen Gottesdienst in der katholischen St.-Hedwigs-Kathedrale (ab 8.45 Uhr), danach den Beginn des Wahlganges (ab 11.55 Uhr) und am Nachmittag die offizielle Bekanntgabe des Wahlergebnisses (ab 14.00 Uhr). N24-Chefmoderatorin Tatjana Ohm und Thomas Klug begleiten zusammen mit Michel Friedman die Wahl. Achim Unser und Angela Knäble berichten live aus dem Bundestag.

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute live bei PHOENIX

Phoenix, das Gemeinschaftsprogramm der ARD und des ZDF, begleitet das Ereignis heute ebenfalls in einer mehrstündigen Sondersendung.

Die Phoenix-Moderatoren Michael Kolz und Alfred Schier werden live aus der Lobby des Reichstags schalten und dort unter anderem Politiker und Journalisten als ihre Gäste begrüßen. Erhard Scherfer und Ulrich Deppendorf, der ehemalige Leiter des ARD-Hauptstadtstudios, werden die Bundesversammlung ab 12.00 Uhr live im TV kommentieren. 

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute im Live-Stream der ARD

Die ARD überträgt die Bundespräsidentenwahl 2017 heute auch im Live-Stream des TV-Programms. Diesen Live-Stream kann man über den Webbrowser auf jedem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone schauen. 

Wer mobile Endgeräte nutzt, kann sich zudem die kostenlose App „Das Erste“ aus dem iTunes-Store (Apple-Geräte) oder Google-Play-Store (Android-Geräte) mit dem Live-Stream zur Bundespräsidentenwahl 2017 herunterladen. 

Aber Achtung: Live-Streams verbrauchen eine Menge Datenvolumen. Daher sollten Sie sich in eine stabile WLAN-Verbindung einloggen, bevor Sie den Stream starten - sonst könnte das Datenvolumen ihres Mobilfunk-Vertrages schnell aufgebracht sein. Wer dann nach von unterwegs aus schnell im Netz surfen möchte, muss ein zusätzliches Datenvolumen hinzukaufen.

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute im Live-Stream des ZDF

Auch das ZDF zeigt seine Berichterstattung im Live-Stream. Diesen kann man natürlich über jeden Webbrowser sehen. Wer heute keine Lust hat, vor dem Fernseher zu sehen, kann auch die speziell für mobile Endgeräte entwickelte App mit der ZDF-Mediathek nutzen. Die kostenfreie App mit dem Live-Stream zur Bundespräsidentenwahl 2017 gibt es für Apple-Geräte bei iTunes und für Android-Geräte im Google Play Store.  

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute im Live-Stream von n-tv

Auch der private Nachrichtensender n-tv bietet einen Live-Stream seines TV-Programms. Diese Mediathek kann man - falls man die Wahl heute nicht daheim anschauen will - über jeden gängigen Webbrowser verfolgen. 

Daneben bietet n-tv natürlich auch eine App mit dem Live-Stream für mobile Endgeräte. Die kostenlose App „n-tv Nachrichten“ mit dem Live-Stream zur Bundespräsidentenwahl 2017 finden Apple-Nutzer bei iTunes und Android-Fans im Google Play Store.

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute im Live-Stream von Phoenix

Zur Bundespräsidentenwahl 2017 fahren die öffentlich-rechtlichen Sender heute eine umfangreiche Berichterstattung. Neben ARD und ZDF bietet auch Phoenix, der Ereignis- und Dokumentationskanal der beiden Anstalten, einen eigenen Live-Stream mit dem TV-Bild. Phoenix zeigt am Sonntag ausnahmsweise mal keine Dokus oder historische Bundestagsdebatten aus den 70er und 80er Jahren, sondern eine umfangreiche Berichterstattung zur Bundespräsidentenwahl 2017 im Berliner Reichstag.

Außerdem gibt es für mobile Endgeräte die kostenfreie Phoenix-App für Android und iOS. iTunes-Nutzer können diese App mit dem Live-Stream zur Bundespräsidentenwahl 2017 bei iTunes und im Googe Play-Store herunterladen.

Die Bundespräsidentenwahl 2017 heute im Live-Stream von N24 (bei Welt)

Auch N24 bietet heute einen Live-Stream seines TV-Programms. Da die Welt und N24 ein Unternehmen und eine Redaktion bilden, findet man den Live-Stream bei welt.de

Zusätzlich gibt es noch eine App für mobile Endgeräte mit dem Live-Stream von N24 zur Bundespräsidentenwahl 2017. Besitzer von Apple-Geräten finden diese App bei iTunes, Besitzer von Android-Geräten werden im Google Play Store fündig (wo die App mittlerweile WELT News heißt).

"Farbe bekennen" mit Frank-Walter Steinmeier: Sondersendung nach der Bundespräsidentenwahl 2017 im Ersten

Im Anschluss an die Bundespräsidentenwahl 2017 wird sich Frank-Walter Steinmeier heute in der ARD-Sondersendung "Farbe bekennen" den Fragen von Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, und ARD-Chefredakteur Rainald Becker stellen. Das Erste sendet das 20-minütige Interview auf dem gewohnten Sendeplatz des "Bericht aus Berlin" am Sonntag um 18:30 Uhr.

"Was nun?"-Gespräch mit dem neu gewählten Bundespräsidenten im ZDF

Nach den ARD-Journalisten stellt der neugewählte Bundespräsident sich heute auch den Fragen der ZDF-Reporter. Bettina Schausten und Peter Frey befragen am Sonntagabend um 19.10 Uhr den neu gewählten nächsten Bundespräsidenten - der aller Wahrscheinlichkeit nach Frank-Walter-Steinmeier heißt - im politischen Gesprächsformat "Was nun, Herr Bundespräsident?". 

Anne Will am Sonntagabend in der ARD: Talk-Show zur Bundespräsidentenwahl 2017

Heute Abend befasst sich die ARD-Talkshow von Anne Will natürlich mit der Bundespräsidentenwahl 2017. Weil in der Redaktion der Sendung auch niemand daran zweifelt, dass der Kandidat der GroKo gewählt wird, heißt diese auch „Bundespräsident Steinmeier - Der richtige Mann in rauen Zeiten?“. Zu Gast sind:

  • Hannelore Kraft (SPD), Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalen
  • Andreas Scheuer (CSU), Generalsekretär
  • Gregor Gysi (Die Linke), Bundestagsabgeordneter
  • Shermin Langhoff, Intendantin des Maxim Gorki Theaters Berlin, am Sonntag auch Wahlfrau bei der Bundespräsidenten-Wahl
  • Ulf Poschardt, Chefredakteur von WeltN24

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“

Kommentare