+
Die „Altneihauser Feierwehrkapell’n“ wird auch bei der "Fastnacht in Franken" 2017 auftreten.

Alle Gäste, alle Informationen

So sehen Sie die "Fastnacht in Franken" 2017 heute live im TV und im Live-Stream

  • schließen

Veitshöchheim - Zum 30. Geburtstag gibt es 2017 eine ganz besondere "Fastnacht in Franken". So sehen Sie die Sendung heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 22. Februar 2019: Erleben wir heute eine entschärfte Prunksitzung in Veitshöchheim? Wir berichten im Live-Ticker von der „Fastnacht in Franken 2019“. Und: Wir verraten, wie Sie die „Fastnacht in Franken“ 2019 live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 2. Februar 2018: Es ist heuer die 31. Auflage der Prunksitzung des Fastnacht-Verbandes Franken. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie die Fastnacht in Franken 2018 heute live im TV und im Live-Stream sehen können. Fastnacht in Franken 2018 im Live-Ticker: In diesem Kostüm kommt Markus Söder

Diese Faschings-Veranstaltung ist schon lange ein Höhepunkt der „narrischen Zeit“ in Bayern: Die „Fastnacht in Franken“. Millionen Zuschauer schalten jedes Jahr ein - und zwar nicht nur im Freistaat, sondern in ganz Deutschland - wenn der Bayerische Rundfunk die Prunksitzung aus Veitshöchheim überträgt. 1987 zeigte der BR zum ersten Mal die Veranstaltung aus der fränkischen Provinz. Somit feiert die „Fastnacht in Franken“ heute ihren 30. TV-Geburtstag.

„Fastnacht in Franken“: TV-Übertragung beschert dem BR jedes Jahr Traumquoten

Wie der Bayerische Rundfunk in einer Pressemitteilung zur „Fastnacht in Franken“ 2017 betont, ist die Gaudi-Show „seit den 1990er-Jahren die erfolgreichste Sendung im BR Fernsehen überhaupt“. Auch im vergangenen Jahr bescherte die Faschings-Sendung dem Bayerischen Rundfunk wieder eine Traum-Quote. Im Schnitt verfolgten 3,90 Millionen die Live-Übertragung im TV, was dem BR einen starken Marktanteil von 12,0 Prozent bescherte. Und das dritte Programm kurzzeitig auf Augenhöhe mit den großen öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF sowie den privaten Anbietern RTL und Sat.1. brachte. Damals betonte auch das TV-Portal „Quotenmeter“, warum dies für den BR ein „grandioser“ Quotenerfolg war: „Grandios vor allem deshalb, weil der Sender im Normalfall nicht einmal zwei Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum generiert. Und grandios auch deshalb, weil der verbuchte Wert sogar für ARD und ZDF im ordentlichen Bereich läge - und es mit Sicherheit noch Luft nach oben gäbe, würde ein wirklich großer Sender für die Ausstrahlung verantwortlich zeichnen.“ Die erfolgreichste „Fastnacht in Franken“ strahlte der BR übrigens 2010 aus. Damals schalteten 3,98 Millionen Zuschauer ein. Noch immer ist die damalige Fastnacht die erfolgreichste Sendung des BR Fernsehens seit 1991. Den Spitzenwert von 2010 erreichte seither eine Landtagswahl und keine Meisterfeier des FC Bayern.

„Fastnacht in Franken“ 2017: Zum 30. Geburtstag zeigt der BR noch vier Jubiläums-Features im TV

Angesichts dieser Zahlen darf man durchaus mutmaßen, dass die Sender-Chefs in München-Freimann gerne mehr als nur eine „Fastnacht in Franken“ pro Jahr ausstrahlen würde. Die Senderechte hat der BR bis zum Jahr 2019 gekauft. Zum 30-jährigen TV-Jubiläum der Sendung zeigte der Bayerische Rundfunk schon vor der Live-Übertragung der Prunksitzung etliche Jubiläums-Features: Im Nachmittags-, Vorabend- und Abendprogramm liefen:

  • „Frech & Frei. Höhepunkte der fränkischen Fastnacht“.
  • „Frech & Frei. Höhepunkte der fränkischen Fastnacht“.
  • „Das Beste aus "Fastnacht in Franken" 2013 bis 2016“.
  • „Die Narren sind los. Hinter den Kulissen der ‚Fastnacht in Franken‘“
    Daneben steht noch diese Doku-Sendung zur „Fastnacht in Franken“ auf dem Sendeplan des BR:
  • „Lebenslinien – Meine fetten Jahre sind vorbei“ porträtiert am Montag, 20. Februar, von 21.00 bis 21.45 Uhr den Trommler der Altneihauser Feierwehrkapell‘n.

„Fastnacht in Franken“ 2017: Das zeigt der BR heute neben der Prunksitzung live im TV

Der heutige Freitag, 17. Februar 2017, steht beim BR natürlich ganz im Zeichen der „Fastnacht in Franken“. Schon vor dem Beginn der Prunksitzung am Abend zeigt der Sender schon einige Live-Blöcke im TV. Die Reporter der Nachmittags-Shows melden sich dann (aller Wahrscheinlichkeit nach kostümiert) live aus Veitshöchheim.

  • Los geht es heute bereits um 15.30 Uhr. Dann berichtet „Wir in Bayern“ bis 16.00 Uhr unter dem Titel „Veitshöchheim vor dem großen Spektakel“ live von den Vorbereitungen zum großen Faschings-Event.
  • Von 17.30 bis 18.30 Uhr meldet sich die „Abendschau“ live zum „Countdown in Veitshöchheim“. In welchen Kostümen erscheinen Politiker und Prominente wohl diesmal zur Prunksitzung in Veitshöchheim? Die „Abendschau“ sendet live vom roten Teppich, um beim Schaulaufen der Promis dabei zu sein. Befragt werden die Narren zu ihren Verkleidungen und es gibt einen Vorgeschmack auf die Höhepunkte der Abendveranstaltung mit Einblicken in die Vorbereitungen der Livesendung. In den Garderoben verraten die Künstlerinnen und Künstler, wie sie sich auf ihre Auftritte vorbereiten.
  • Die Prunksitzung des Fastnacht-Verbands Franken in Veitshöchheim - also die eigentliche „Fastnacht in Franken“ - läuft heute von 19.00 bis 22.30 Uhr live im BR.

So sehen Sie die „Fastnacht in Franken“ 2017 heute im Live-Stream des BR

Längst hat sich der BR auf die starke Nachfrage nach Streaming-Angeboten eingestellt. Natürlich muss im Jahr 2017 niemand mehr pünktlich zum heutigen Sendebeginn um 19.00 Uhr vor dem heimischen TV-Gerät sitzen, um die „Fastnacht in Franken“ sehen zu können. Der BR bietet seinen Zuschauern heute ein breitgefächertes Streaming-Angebot zur Prunksitzung in Veitshöchheim.

Zum einen bietet der BR in seiner Mediathek heute einen kostenlosen Live-Stream der "Fastnacht in Franken" 2017 an. Diesen Stream kann man via Webbrowser über jeden PC, Laptop, über Tablet oder Smartphone schauen. 

Wer ein Smart-TV sein Eigen nennt (das natürlich mit dem Internet verbunden sein muss), kann den Live-Stream der BR-Mediathek auch über das Fernsehgerät schauen.

Für das Streaming auf mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) gibt es heute zudem die kostenfreie App der BR-Mediathek. Diese App mit dem Live-Stream zu Fastnacht in Franken 2017 wird zum Download im iTunes Store (für Apple Geräte) oder im Google Play Store (für Android-Geräte) angeboten.  

Damit nicht genug: Speziell für die „Fastnacht in Franken 2017“ bietet der BR die Seite br.de/fastnacht an. Auf dieser Seite kann gibt es heute Bildergalerien und Videos der Sendungs-Höhepunkte. Zudem zeigt der BR auf der Fastnachts-Seite am 17. Februar ab 17.30 Uhr zunächst einen Live-Stream vom „Schaulaufen der Promis“ und anschließend einen Live-Stream von der „Fastnacht in Franken“. Wer sich auf die diesjährige Prunksitzung einstimmen will, findet auf der Seite auch noch die Videos von den Auftritten im vergangenen Jahr. Die Videos und Streams kann man über jeden Webbrowser via PC, Laptop, Tablet und Smartphone schauen.  

Wichtig: Wenn Sie heute einen Live-Stream nutzen, sollten Sie immer auf eine stabile WLAN-Verbindung achten. Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags bald aufgebraucht sein. Wer dann noch schnell im Netz surfen will, muss ein Datenkontingent hinzukaufen.

Fastnacht in Franken 2017 heute im Live-Ticker

Was passiert heute vor und hinter den Kulissen in Veitshöchheim? Wir bieten heute auch einen Live-Ticker zur Fastnacht in Franken 2017.

Diese Komiker und Redner sind heute bei der „Fastnacht in Franken“ 2017 live im BR und im Live-Stream zu sehen

Die „bekannten Fastnacht-Stars“ hat der BR in einer Pressemitteilung zur „Fastnacht in Franken“ 2017 angekündigt. Diese Gruppen und Künstler sind heute live auf der Bühne zu sehen:

  • der Kabarettist „Dreggsagg“ Michl Müller,
  • Bauchredner Sebastian Reich mit Nilpferddame Amanda
  • das Komödianten-Duo Volker Heißmann & Martin Rassau
  • der Büttenredner Peter Kuhn
  • der Sitzungspräsident Bernd Händel
  • die Parodis
  • Pavel Sandorf
  • Oti Schmelzer
  • die Spessarträuber
  • Matthias Walz
  • Oliver Tissot
  • die „Altneihauser Feierwehrkapell’n“ aus der „befreundeten“ Oberpfalz
  • die Garde der Knoblauchsländer Karnevalsgesellschaft "Buchnesia" (mit Sarah Philips und Christian Müller, den mehrfachen deutschen Meistern im Paartanz)
  • Dazu tanzen „die besten Garden, Tänzerinnen und Tänzer aus Franken, die zu Deutschlands Spitze gehören“.

„Fastnacht in Franken“ 2017: Kostüme der Politiker sind ein großes Thema bei der TV-Übertragung

Neben den Witzen bei der Prunksitzung verfolgen die TV-Zuschauer jedes Jahr mit großem Interesse, in welcher Verkleidung die Prominenz aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kirche in Veitshöchheim aufläuft. Bei CSU-Innenminister Joachim Hermann weiß man das schon immer im Voraus: Bayerns oberster Ordnungshüter verkleidet sich seit Jahren immer als schwarzer Sheriff. Vermutlich muss Hermann die Verkleidung erst mal zum Lüften raushängen, wenn er sie vor der Prunksitzung wieder aus der Faschingskiste holt. 

Wesentlich interessanter ist da der Auftritt von Finanzminister Markus Söder. Er ist für seine extravaganten Kostüme bekannt und erschien in den vergangenen Jahren unter anderem als Shrek, Punk, Kiss-Rocker, Gandalf, Marilyn Monroe und Mahatma Ghandi. Das brachte ihm zwar die Auszeichnung „Ritter wider den tierischen Ernst“ ein, verbesserte aber nicht unbedingt seine Chancen auf den Posten des bayerischen Ministerpräsidenten, auf den er bekanntermaßen ehrgeizig schielt. Als er 2016 als Double des CSU-Ehrenvorsitzenden Edmund Stoiber daherkam (seine Frau Karin war als Karin Stoiber verkleidet), nutzte Amtsinhaber Horst Seehofer diese Verkleidung für eine verbale Watschen. „Es ist halt immer wieder so, dass manche sich beim Fasching eine Traumwelt aufbauen. Und Stoiber ist ja auch Vergangenheit.“ Ob sich Söder nach dieser TV-Abkanzelung durch seinen Chef zum „Frustsaufen“ den einen oder anderen Frankenwein gönnte? Auch bei Seehofer weiß man schon immer im Vorfeld, welche Verkleidung er wählen wird: Nämlich gar keine. Der Ministerpräsident und CSU-Chef kommt jedes Jahr im Smoking (immerhin mit bunter Fliege). Möglicherweise überlegt er sich dafür schon im Vorfeld der „Fastnacht in Franken“ 2017, mit welchem möglichst bissigen Spruch er Markus Söder heuer runterputzen kann. So nach dem Motto: „Hoffentlich kommt der Markus heuer als Angela Merkel. Dann kann ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen...“ 

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Experte aus BR-Kultsendung tot
Bei „Kunst und Krempel“ entschied Kunsthistoriker Dr. Carl Ludwig Fuchs über Fundstücke von Zuschauern. Der BR trauert um den Experten.
TV-Experte aus BR-Kultsendung tot
„Köln 50667“-Star Ingo Kantorek tot - Sat.1 hat Kollegin Janine bei Promi Big Brother nicht informiert
Über den Unfall-Tod von Ingo Kantorek wurde Serien-Kollegin Janine von „Köln 50667“ nicht informiert. Sie ist bei „Promi Big Brother“ und weiß von nichts.
„Köln 50667“-Star Ingo Kantorek tot - Sat.1 hat Kollegin Janine bei Promi Big Brother nicht informiert
Promi Big Brother 2019: Wer ist raus? Erster Auszug und überraschende Nominierung
Wer ist raus bei „Promi Big Brother“ 2019? Wer ist noch dabei und darf weiter auf den Sieg hoffen? Die Neuigkeiten aus dem PBB-Haus bekommen Sie hier.
Promi Big Brother 2019: Wer ist raus? Erster Auszug und überraschende Nominierung
TV-Kritik zu „50 Jahre Woodstock“
Ralf Rättig erkundet in seiner 3sat-Dokumentation, wie heutige Musikerinnen und Musiker über das Festivalereignis denken.
TV-Kritik zu „50 Jahre Woodstock“

Kommentare