+
So sieht er also aus, der neue „Stadl“ im Ersten – moderner als früher, aber doch gemütlich. Mit Marc Marshall dreht Francine Jordi in diesen Tagen kleine Einspielfilme.

"Musikantenstadl"-Nachfolger

So sieht die Kulisse der neuen ARD-"Stadlshow" aus

  • schließen

München - Eine neue Ära wird am 12. September beginnen, aber beim Start der neuen ARD-"Stadlshow" wird nur noch wenig an den guten alten Musikantenstadl erinnern.

Update vom 13. September: Da half auch die neue Kulisse nichts: Die erste Stadlshow am Samstagabend wurde zum Quoten-Flop. Damit nicht genug: Auf der Facebook-Seite der Stadlshow gibt es nach der Ausstrahlung einen richtigen Shitstorm. Wir zeigen eine TV-Kritik und Reaktionen auf die erste Stadlshow

Update vom 11. September: Pfüat Di, Musikantenstadl! Grüß Gott, Stadlshow! Francine Jordi und Alexander Mazza sollen das Flagschiff der Volksmusik-Unterhaltung im deutschen TV für ein jüngeres Publikum attraktiver machen. Wir haben zusammengefasst, was Sie zur neuen Stadlshow wissen müssen, die am Samstagabend erstmals in der ARD zu sehen ist.

Am 12. September beginnt eine neue Ära – und die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren: Wenn Francine Jordi und Alexander Mazza die Zuschauer zum ersten Mal zur neuen Stadlshow begrüßen, wird nur noch wenig an den guten alten Musikantenstadl erinnern. Größte, sichtbare Veränderung neben den Moderatoren ist die komplett neu gebaute Kulisse, die die Anmutung eines noblen Berghotels hat. Loungemöbel statt rot-weißkarierten Tischdecken. Die Gemütlichkeit aber, das Urige, ist, wenn man sich die Entwürfe anschaut, durchaus geblieben.

Die Bühne im alten „Stadl“

Ausgedacht hat sich die Kulisse ein absoluter Profi: Florian Wieder, der schon die Bühnen für Wetten, dass..?, Deutschland sucht den Superstar und den Eurovision Song Contest entwickelt hat. Die Moderatoren fühlen sich pudelwohl in diesem neuen Stadl-Ambiente, Francine erinnert die Bühne gar an ein großes Wohnzimmer, in dem man viele Freunde empfangen möchte.

Die Moderatoren ­Ale­xander Mazza und Francine Jordi in der Kulisse der neuen „Stadlshow“.

Die Chemie zwischen ihr und Alexander Mazza scheint auch zu stimmen – für die Stadlshow arbeiten die beiden das erste Mal zusammen. Eine strikte Aufteilung für die Moderationen wird es nicht geben. Francine hat allerdings noch einen Extra Part: In kleinen Einspielfilmen wird sie – jeweils mit einem Gast der Sendung – die Region vorstellen, aus der die Stadlshow gesendet wird. Für die Auftaktsendung ist sie mit Sänger Marc Marshall durch die Gegend um Offenburg getourt, seine Heimat.

thy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Guck nicht so“: "Bachelor in Paradise"-Kandidatin macht Frauenschwarm Ansage
"Bachelor in Paradise"-Kandidat Philipp ist heiß umschwärmt – insgesamt drei Kandidatinnen haben ein Auge auf den Frauenschwarm geworfen. Wer wird heute seine Rose …
„Guck nicht so“: "Bachelor in Paradise"-Kandidatin macht Frauenschwarm Ansage
Nach dieser TV Show wissen Sie, ob Geld wirklich glücklich macht
Eine „arme“ und eine „reiche“ Familie tauschen für eine Woche ihr Leben. Klingt nach einem weiteren dunklen Kapitel in der Geschichte des Reality TV.
Nach dieser TV Show wissen Sie, ob Geld wirklich glücklich macht
Bachelor in Paradise 2018: Die geheimen Gagen und Verträge
Das sind die geheimen Verträge und Gagen bei „Bachelor in Paradise“ 2018. Laut einem Bericht gibt es unter den Kandidaten drei Topverdiener.
Bachelor in Paradise 2018: Die geheimen Gagen und Verträge
Beliebte „TV-Großmutter“ Renate Delfs gestorben
Die Schauspielerin und beliebte „TV-Großmutter“ Renate Delfs ist im Alter von 93 Jahren gestorben. 
Beliebte „TV-Großmutter“ Renate Delfs gestorben

Kommentare