Baby unterwegs! Herzogin Kate mit Wehen im Krankenhaus

Baby unterwegs! Herzogin Kate mit Wehen im Krankenhaus
+
Markus Söder im Rahmen seines umstrittenen Gastauftritts bei "Dahoam is dahoam".

Sender reagiert auf heftige Kritik

Nach Söder-Debakel: BR streicht Politiker bei DiD

  • schließen

München - Umstrittener Gastauftritt hat Folgen: Nach Kritik an der Mitwirkung von Markus Söder in „Dahoam is dahoam“ verzichtet der Bayerische Rundfunk auf weitere Politikerauftritte.

Das Gastspiel von Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) in der Vorabendserie „Dahoam is dahoam“ des Bayerischen Fernsehens wird ein einmaliges Ereignis bleiben. Er habe die zuständige Redaktion nach interner Überprüfung gebeten, „keine weiteren Politikerauftritte bei ,Dahoam is dahoam‘ mehr einzuplanen“, so BR-Intendant Ulrich Wilhelm am Montag im Gespräch mit unserer Zeitung: „Die Sendung würde sonst in einen politischen Meinungsstreit geraten und wir müssten Diskussionen darüber führen, welcher Politiker wie viele Sekunden bekommt.“ Dies vertrage sich nicht mit dem Wesen einer Familienserie und ihrer fiktiven Handlung. Die Entscheidung sei nach eingehender interner Diskussion gefallen, so der BR-Intendant.

Weitere Politiker, die von der Redaktion angefragt worden seien, hätten auf ihren Auftritt verzichtet. „Ich bin ihnen dankbar, dass sie die Linie des Senders mittragen“, sagte Wilhelm. Zwar habe es immer wieder Auftritte von Politikern in Unterhaltungsformaten gegeben, das Problem an Söders Auftritt in der Serie sei jedoch die Verknüpfung dieses Auftritts mit einem politischen Statement – „ohne journalistisches Gegenüber, der das Gesagte hinterfragen oder überprüfen kann“. Nach Informationen unserer Zeitung waren auch Münchens Ex-OB Christian Ude (SPD) und Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) für Kurzauftritte vorgesehen.

In der Folge „Politische Wurstphobie“, ausgestrahlt am 20. Januar, wird Söder, der sich darin selbst spielt, nach einer Autopanne von der Bürgermeisterin des fiktiven Ortes Lansing mitgenommen. Auf der Fahrt preist er ausgiebig die Leistungen der Staatsregierung. Der Auftritt war von SPD und Grünen heftig kritisiert worden. Grünen-Fraktionschef Ludwig Hartmann kündigte an, „diese billige Werbung für die Seehofer-Administration“ vor den Rundfunkrat zu bringen. Das Aufsichtsgremium tagt wieder an diesem Donnerstag.

Markus Söder zu Gast bei "Dahoam is Dahoam"

Für die Folge mit dem Minister, die mittlerweile auch aus der Mediathek des Senders entfernt wurde, musste sich der BR in den vergangenen Tagen auch viel Spott gefallen lassen, zuletzt in der ZDF-„heute show“ vom vergangenen Freitag. Dort war der Sender in einem Beitrag in die fiktive Reihe „der schleimigsten Fernsehsender der Welt“ eingeordnet worden.

Rudolf Ogiermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Kritik zum Tatort: Wotan Wilke Möring führt den Zuschauer hinters Licht
Das verzwickte Spiel mit der Doppeldeutigkeit, mit der Möglichkeit, dass gut böse ist und umgekehrt – in diesem Krimi sind sie virtuos inszeniert
TV-Kritik zum Tatort: Wotan Wilke Möring führt den Zuschauer hinters Licht
DSDS 2018: Nicht jugendfrei! Peinliche Sprüche von Moderator Oliver Geissen
Peinliche Momente bei DSDS 2018: Moderator Oliver Geissen sorgte am Samstag mit alles andere als jugendfreien Sprüchen für Aufsehen. 
DSDS 2018: Nicht jugendfrei! Peinliche Sprüche von Moderator Oliver Geissen
DSDS 2018: Mario und Giulio sind raus - Marie wieder top
Die Kandidaten bei DSDS 2018: Alle Teilnehmer für die Motto-Shows bei "Deutschland sucht den Superstar" stehen fest. Wer ist noch dabei? Wer ist schon raus?
DSDS 2018: Mario und Giulio sind raus - Marie wieder top
Let‘s Dance 2018: Ex-GNTM-Siegerin fliegt trotz guter Leistung raus
„Let‘s Dance“ 2018 läuft. Wer von den übrigen Teilnehmern ist noch dabei? Wer ist bereits raus? Der große Überblick.
Let‘s Dance 2018: Ex-GNTM-Siegerin fliegt trotz guter Leistung raus

Kommentare