+
Willi Herren kündigte bei „Das große Wiedersehen“ an, dass er rechtliche Schritte gegen einen Kontrahenten eingeleitet hat.

So lief „Das große Wiedersehen“

Sommerhaus der Stars: Kandidaten beschimpfen sich übel im Finale - Streit hat jetzt ein Nachspiel

  • schließen

Zwischen Willi Herren und Johannes Haller flogen im RTL-„Sommerhaus der Stars“ 2019 die Fetzen. Beim großen Wiedersehen erklärt Willi, dass die Streitereien jetzt ein rechtliches Nachspiel haben.

Update vom 03. September: Bei „Das große Wiedersehen“ ging es nach dem Sommerhaus-Finale nochmal ordentlich zu Sache: Elena Miras beschimpft Roland und Steffi Bartsch direkt als „ganz verlogenes Pack“ und Sabrina Lange äußert die Vermutung, dass Benjamin Boyce schwul sein könnte. 

Auch der Dauer-Zoff zwischen Schlagerstar Willi Herren (44) und Ex-Bachelorette-Kandidat Johannes Haller (31) geht beim großen Wiedersehen in die nächste Runde. Johannes entschuldigt sich bei Michael Wendler und erklärt als klaren Seitenhieb gegen Willi Herren: „Wir haben uns am Anfang manipulieren lassen.“ 

„Sommerhaus der Stars“-Finale: Streit zwischen Willi Herren und Johannes Haller eskaliert mal wieder

Als dann auch noch im Einspieler gezeigt wird, wie Willi das „Bachelor in Paradise“-Pärchen Johannes und Yeliz nominierte, obwohl er das Gegenteil versprochen hatte, ging es richtig los zwischen den Testosteron-geladenen Kontrahenten. Nachdem sich beide erst mal ordentlich angebrüllt hatten, eröffnete Willi schließlich, dass er bereits eine einstweilige Verfügung an Johannes Haller geschickt hat: „Du hast mich blöder alter Wichser genannt.“ Außerdem habe Johannes falsche Dinge über Willi Herrens Entzug gesagt. Johannes hatte Willi einen "ehemaligen Alkoholiker" genannt, der "frisch aus dem Entzug" gekommen war, woraufhin Willi Johannes als „Frauenschläger“ bezeichnet hatte. Willi selbst erklärte, er habe sich wegen „einem Problem mit Tabletten“ behandeln lassen. 

Menowin war das ganze Theater auf jeden Fall irgendwann zu viel, er verließ die Wiedersehens-Sendung frühzeitig. „Mir tut das im Herzen weh. Alle gehen sich krass an den Hals. Ich will einfach gehen.“ Das tat er dann auch - die Zuschauer würden es ihm wohl am liebsten gleich tun.

„Sommerhaus der Stars“ 2019: Willi Herren rastet völlig aus - jetzt tut es ihm „mega leid“

Update vom 24. Juli: Die erste „Sommerhaus der Stars“-Folge stand fast ausschließlich im Zeichen des Wendlers und seiner Laura (18). Eine peinliche Aussage zu ihrem Liebesleben folgte auf die nächste, der Wendler plante sogar schon, seine Freundin auf der Toilette zu vernaschen. Doch Schlagersänger Willi Herren (44) wollte sich offenbar nicht ganz die Show stehlen lassen. Zum Ende der Folge rastete er komplett aus. Der Grund dafür ist eigentlich total banal: "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Roland und Steffi Bartsch hatten es gewagt, Willi Herren und seine Frau Jasmin zu nominieren. 

Dass die Nominierungen Teil der Show sind, ist Willi völlig egal. Er warf Roland ein falsches Spiel vor und dass er „alles vergeigt“ habe. Willi sehe den Auswanderer jetzt „mit ganz anderen Augen.“ Roland wirkte von Willis impulsiver Reaktion geschockt: „Willi, ist doch nicht böse gemeint“, sagte er. Doch Willi Herren entgegnete: „Falsch! Ende! Aus!“ und warf Roland vor: „Du bist ja richtig aggressiv!“

Update vom 20. Juli 2019: Wie schaut es mit den Bewohnern aus? Wir haben zusammengefasst, wer bei "Das Sommerhaus der Stars" 2019 schon raus ist - und wer noch dabei ist.

Die Twitter-User fanden das Verhalten von Willi Herren überhaupt nicht cool. „Willi Herren, du entlarvst dich nur selbst. Ekelhaft“ und „Wie unglaublich falsch, gefühllos und unsympathisch kommt Willi Herren rüber! Was ist das für ein Charakter“, schrieben zwei User. Ein Nutzer befand sogar: „Ich muss es ja zugeben. Im Vergleich zu Willi Herren ist der Wendler ja echt nett“

Auf Instagram entschuldigte sich Willi Herren jetzt für sein Verhalten. Er schrieb unter anderem: „Für einige von euch kam es so rüber, als hätte ich Roland nach der Nominierung gemobbt. Das stimmt aber nicht - und tut mir mega leid, wenn es so rüberkam. Klar, ich habe ihm meine Meinung gesagt. In dem Fall vielleicht übers Ziel hinausgeschossen. Leute, es ist eine Extremsituation.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ihr Lieben, eigentlich würde ich euch gerne sagen: wartet doch einfach mal ab, wie sich die ganze Situation im Sommerhaus entwickelt. Doch aufgrund eurer zahlreichen Kommentare habe ich einfach das Bedürfnis mich auch zu so später Stunde nochmal an euch zu wenden. Jeder, der mich kennt, weiss, dass ich Mobbing zutiefst verurteile. Für einige von euch kam es so rüber, als hätte ich Roland nach der Nominierung gemobbt. Das stimmt aber nicht - und tut mir mega leid, wenn es so rüberkam. Klar, ich habe ihm meine Meinung gesagt. In dem Fall vielleicht übers Ziel hinausgeschossen. Leute, es ist eine Extremsituation. Ihr werdet sehen, wie sich mein Verhältnis zu Steffi und Roland entwickeln wird. Ich verurteile Mobbing und Aggressionen. Sowas ist - egal in welcher Situation - unpassend. Ihr wisst, dass ich das schon oft am eigenen Leib erfahren musste. Seid so gut und gebt mir und euch die Zeit. Verfolgt das Sommerhaus weiter, urteilt bitte dann - oder fragt Roland. Wenn ihr hatet, seid ihr selbst ja die Mobber. Das muss euch bewusst sein. Das wollen wir alle nicht.

Ein Beitrag geteilt von Willi Herren (@williherren) am

Erstmeldung vom 6. Juni: Willi Herren und seine Frau Jasmin: Nach Stripclub-Skandal ins „Sommerhaus der Stars“

Willi Herren (43) ist ein alter Hase, wenn es um Reality-Shows geht. Das RTL-Dschungelcamp und Promi Big Brother waren nur der Anfang - jetzt kommt die nächste Etappe in seiner TV-Karriere: Das „Sommerhaus der Stars“. Ein Schock für die Fans, denn nach den letzten Alkohol-Skandalen um den Entertainer hätten wohl die wenigsten mit seinem Einzug in das RTL-Promihaus gerechnet.

„Sommerhaus der Stars“ 2019: Bewegte Vergangenheit von Willi Herren und Jasmin - Stripclub, Ohrfeige, Entzugsklinik

Mit Willi Herren und seiner Frau Jasmin (39) erwartet das diesjährige „Sommerhaus der Stars“ ein waschechtes Skandalpärchen - eine gute Voraussetzung für die neue Staffel der Reality-Show. 

Willis Ehefrau soll ihn laut Bild Ende 2018 in einem Stripclub erwischt haben. Direkt nach einer gemeinsamen Urlaubsreise auf den Malediven habe sich dieses unangenehme Aufeinandertreffen ereignet. Die Reaktion der 39-Jährigen: Eine Ohrfeige, die den Streit zwischen den beiden entfachte.

Der Schlag auf Willis Wange eskalierte dem Bericht zufolge. Der alkoholisierte Willi soll seine Frau mehrfach ins Gesicht geschlagen haben - ein blutiger Ehestreit. Noch in derselben Nacht wurde die Polizei über diesen Vorfall informiert. Eine Anzeige wegen Körperverletzung war die Folge.

Willi Herrens Entscheidung nach Ausraster: Therapie statt Scheidung

Wie sich der Vorfall im Detail abgespielt hat, bleibt ungeklärt. Jasmin Herren sprach im Nachgang lediglich von einem „Handgemenge“. Willi selbst führte die Situation auf sein Alkoholproblem zurück.

„Ich weiß, dass ich mich betrunken nicht unter Kontrolle habe und gerne mal richtige Dummheiten begehe, an die ich mich am nächsten Tag kaum erinnere. Was ich weiß, ist, dass ich mich in einem Club wiederfand und mir meine Frau vollkommen zu Recht eine Szene machte“, betonte er im Gespräch mit Bild und entschied sich für eine Therapie: Er begab sich daraufhin in eine Entzugsklinik.

„Sommerhaus der Stars“: Willi Herren und seine Frau ziehen ein - Fans sind skeptisch

Mittlerweile scheint es, als würden die beiden wieder an einem Strang ziehen, was für das Zusammenleben im „Sommerhaus der Stars“ eine wichtige Voraussetzung darstellt. Nur wer zusammenhält, hat die Chance auf die 50.000 Euro.

Derzeit zeigen sich die beiden sogar überaus harmonisch auf Instagram. Der Alkoholentzug scheint Früchte zu tragen:

Ob Willi Herren seine Fans von seinem Einzug in die Promi-WG überzeugen wird? Das hängt vor allem davon ab, wie er mit seinen Mitstreitern im Haus auskommen wird. Mit Harmonie-Paaren wie Jessika Cardinahl und Quentin Parker könnte er Reibungspunkte geben. Auch Roland und Steffi Bartsch sind nicht für Skandale bekannt.

Viele Instagram-User diskutieren schon jetzt kritisch über die beiden und ihren Einzug in das Sommerhaus: „Viel Spaß beim Sommerhaus der Stars, lange bleibt ihr da eh nicht“, kommentierte beispielsweise ein User. Ein anderer mahnte an: „Frauen schlagen geht gar nicht... aber viel Kraft und Durchhaltevermögen [...]“ Doch manche Fans nehmen Willi Herren auch in Schutz: „[...] Bitte verurteilt den Willi nicht, ich glaube, er hat einen schweren Weg vor sich.“

Einzug ins RTL-„Sommerhaus der Stars“: Viele „Promis“

Neben Willi Herren ziehen auch weitere Skandal-erprobte „Prominente“ ein. An der Seite von Sänger Michael Wendler oder Musiker Menowin Fröhlich wird sich Willi sicherlich wohlfühlen - und falls nicht, gibt es umso mehr im Fernsehen zu sehen.

Auch einige ehemalige Teilnehmer von anderen Reality Show-Formaten werden an der Sendung teilnehmen: Elena Miras und Mike Heiter (Love Island) sowie Johannes Haller und Yeliz Koc (Bachelor in Paradise). Namen, die zwar für die meisten unbekannt sein dürften, jedoch im Haus für eine Menge Streit, Witz und Erotik sorgen könnten - das, was die Zuschauer im Endeffekt sehen wollen. Zumindest an den Ex-Boygroup-Star Benjamin Boyce werden sich aber noch viele Zuschauer erinnern, wenn auch nicht immer wegen der Musik.

„Sommerhaus der Stars“ 2019: Der Starttermin steht fest

Am 23. Juli 2019 beginnt die vierte Staffel von „Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare“. Insgesamt acht Paare kämpfen um das Preisgeld von 50.000 Euro. Ob sich Willi Herren mit seiner Frau erfolgreich gegen die Konkurrenz durchsetzen wird, oder es doch nochmal zum Ehestreit kommt, wird sich schon bald auf RTL zeigen.

In der ersten Folge wird vor allem klar, dass ein anderes Pärchen überhaupt nicht die Finger voneinander lassen kann. Der Wendler schmiedet Pläne dafür, wie er und Laura sich im „Sommerhaus der Stars“ vergnügen können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ZDF-Fernsehgarten mit Andrea Kiewel: Darum gab es Sonntag keine Sendung
Sonntag ist ZDF-Fernsehgarten-Zeit und Andrea Kiewel. Oder vielmehr war es. 
ZDF-Fernsehgarten mit Andrea Kiewel: Darum gab es Sonntag keine Sendung
Anne Wills Vermutungen: Erdogan hat den Westen über den Tisch gezogen
Nach Maybrit Illner macht nun auch Anne Will Europas Ohnmacht in der Syrien-Krise zum Thema.
Anne Wills Vermutungen: Erdogan hat den Westen über den Tisch gezogen
TV-Sender aus Deutschland vier Wochen lang lahmgelegt - „Liebe Zuschauer, sicherlich fiel Ihnen auf, dass ...“
Dass ein ganzer Sender über Wochen lahm gelegt ist, passiert in der deutschen TV-Geschichte wohl selten. Doch genau das ist jetzt geschehen.
TV-Sender aus Deutschland vier Wochen lang lahmgelegt - „Liebe Zuschauer, sicherlich fiel Ihnen auf, dass ...“
ARD-Kultserie nach 34 Jahren abgesetzt: Fans sind so empört, dass sie sogar auf die Straße gehen
Die ARD wird die „Lindenstraße“ im kommenden Jahr absetzen - gegen den Willen der Fans. Die haben nun gegen das Serien-Aus demonstriert.
ARD-Kultserie nach 34 Jahren abgesetzt: Fans sind so empört, dass sie sogar auf die Straße gehen

Kommentare