+
Sonia Mikich wird neue WDR-Chefredakteurin.

Sonia Mikich neue WDR-Chefredakteurin

Köln - Neuer Job für die ehemalige „Monitor“-Moderatorin Sonia Mikich: Die 62-Jährige wird neue Chefredakteurin des Westdeutschen Rundfunks (WDR).

Sonia Mikich tritt zum 1. Mai die Nachfolge von Jörg Schönenborn an, der zum Fernsehdirektor ernannt worden ist. „Sonia Mikich ist mutig, kritisch, investigativ“, teilte Intendant Tom Buhrow am Mittwoch in Köln mit. Der WDR-Verwaltungsrat muss der Ernennung noch zustimmen.

Mikich berichtete in den 90er Jahren als ARD-Korrespondentin aus Moskau und Paris. 2002 übernahm sie als Nachfolgerin von Klaus Bednarz die Redaktionsleitung von „Monitor“. Mehr als zehn Jahre moderierte sie das Magazin auch. Ab 2011 war sie Chefin der Programmgruppe „Inland Fernsehen“. In dem 2013 erschienenen Buch „Enteignet“ prangerte Mikich die Ökonomisierung des Gesundheitswesens an. Sie verarbeitete darin auch einen eigenen Krankenhausaufenthalt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und eine …
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Nächster Dschungelcamp-Kandidat: Kennen Sie noch Alex Jolig?
Alex Jolig zieht als Kandidat ins Dschungelcamp 2018. Wer? Sie kennen den Ex von Jenny Elvers vermutlich aus einer Reality-TV-Show.
Nächster Dschungelcamp-Kandidat: Kennen Sie noch Alex Jolig?
„Hubert und Staller“: Ende des Wolfratshauser Polizistenduos
Seit 100 Folgen ermitteln „Hubert und Staller“ in Wolfratshausen. Nun naht das Ende des oberbayerischen Polizistenduos.
„Hubert und Staller“: Ende des Wolfratshauser Polizistenduos
Mini-Fliege nach Münsteraner „Tatort“-Rolle benannt
Nach der kleinen Pathologie-Assistentin Alberich des Münster „Tatort“-Professors Boerne wurde jetzt eine Mini-Fliegenart benannt.
Mini-Fliege nach Münsteraner „Tatort“-Rolle benannt

Kommentare