+
„Es ist erschreckend, wie bösartig manche Menschen sind“: Die neue Besetzung des BR-„Sonntagsstammtischs“ mit Hans Werner Kilz (Mi.), Monika Well und Klaus Bogenberger steht in der Kritik. 

„Ich ignorier‘ das einfach“

„Sonntagsstammtisch“ im BR: Quotenschwund und Proteste der Zuschauer

  • schließen

Der „Sonntagsstammtisch“ im Bayerischen Rundfunk bekommt sogar von langjährigen Fans Beschwerden. Die Einschaltquoten sind rapide nach unten gegangen.

„Fehlbesetzung“, „Störfaktor“ – das Urteil vieler unserer User bzw. Leser ist deutlich. Es bezieht sich auf Monika Well (58), die regelmäßig am zu Jahresbeginn runderneuerten „Sonntagsstammtisch“ im Bayerischen Fernsehen sitzt. Im Wechsel mit Ex-Skistar Christian Neureuther (70) ergänzt die Kabarettistin die Runde um „SZ“-Ex-Chef Hans Werner Kilz (75) und die beiden Wissenschaftler Evelyn Ehrenberger (49) und Klaus Bogenberger (47). Als Nachfolger des Kreises um Helmut Markwort diskutiert die Truppe immer sonntags ab 11 Uhr beim „Brunnerwirt“ in der Kulisse der Serie „Dahoam is dahoam“ die Themen der Woche.

„Sonntagsstammtisch“ im BR: Zuschauer haben wiederkehrende Beschwerde

Auf Neureuther, vor allem aber auf Well, Mitglied des populären Frauentrios Wellküren, haben sich die Zuschauer offenbar eingeschossen. Er schaue die Sendung „nur, wenn Monika Well nicht Teilnehmerin dieser Runde ist“, schrieb beispielsweise Leser Reinhard Heinzel. Und Gerda Neumair fragte: „Warum reagiert der BR nicht?“

Kritik, die Wirkung zu zeigen scheint. Well selbst äußerte sich in der „Stammtisch“-Ausgabe von vor zwei Wochen, in der es unter anderem um Hassbotschaften im Zusammenhang mit dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ging, unüberhörbar auch in eigener Sache. Es sei „erschreckend, wie bösartig manche Menschen sind“, sagte die Künstlerin, mit so etwas sei sie in ihrer gesamten bisherigen Karriere nicht konfrontiert gewesen. 

BR-“Stammtisch“: „Vielleicht generell ein Problem damit, dass da eine Frau sitzt“

Im Gespräch mit uns gab sich Well am Freitag allerdings kämpferisch: „Ich ignorier’ das einfach.“ Sie denke nicht daran, das Feld zu räumen „wegen ein paar alten weißen Männern, die mir übel nehmen, wenn ich auch mal etwas gegen Markus Söder sage. Die haben vielleicht generell ein Problem damit, dass da eine Frau mit am Stammtisch sitzt und redet, wie ihr der Schnabel gewachsen ist.“ Sie bekomme jedoch auch viel positives Feedback.

Womöglich fremdelt das Publikum der Sendung mit der Neubesetzung insgesamt, das legen jedenfalls entsprechende Zahlen nahe. Demnach sahen im ersten Halbjahr 2019 im Schnitt 140.000 Menschen zu, 2018 waren es noch 167.000. Beim Münchner Sender sieht man angesichts des Rückgangs der Zuschauerzahl um immerhin rund ein Fünftel keinen Anlass zur Sorge. Es handele sich „um ein konstantes Muster, in dem es immer wieder leichte Aufs und Abs gab und gibt, unabhängig von der jeweiligen Stammbesetzung“. Auch die aktuellen Werte seien „völlig im Rahmen des Üblichen“, hieß es auf Anfrage. Monika Well will auf jeden Fall dabei bleiben, schließlich, so habe ihr der BR vermittelt, „soll es ja auch meine Aufgabe sein, zu polarisieren“. Das finden nicht alle Zuschauer schlecht. Die Wellküre sei überhaupt keine Fehlbesetzung, im Gegenteil, meinte Leser Hans-Jürgen Henseler: „Ich finde sie sehr erfrischend.“

Weil die Zuschauer nie wirklich warm wurden mit Musikkabarettistin Monika Well, trennt sich der BR von seinem festen Mitglied der „Stammtisch“-Runde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frank Rosin entsetzt über „Horror-Küche“: Betreiber kontert mit Vorwürfen gegen den Sternekoch
Bad Neuenahr-Ahrweiler - In der ersten Folge der zehnten Staffel „Ein Sternekoch räumt auf“ war Frank Rosin bei Björn Schaarschmidt zu Gast - und fällte ein …
Frank Rosin entsetzt über „Horror-Küche“: Betreiber kontert mit Vorwürfen gegen den Sternekoch
„Star Trek“-Star Aron Eisenberg gestorben - Todesursache rätselhaft
„Star-Trek“-Star Aron Eisenberg ist überraschend mit nur 50 Jahren gestorben. Er war Nog aus „Deep Space Nine“. Die Todesursache ist noch unklar.
„Star Trek“-Star Aron Eisenberg gestorben - Todesursache rätselhaft
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Authentischen Leichenfoto schockt Zuschauer - „War das echt nötig ...“
Bei „Aktenzeichen XY“ erhofften sich Ermittler neue Hinweise im Fall eines unbekannten Toten. Was dabei gezeigt wurde, verkraftete nicht jeder Zuschauer.
„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Authentischen Leichenfoto schockt Zuschauer - „War das echt nötig ...“
Oktoberfest im ZDF-Fernsehgarten sorgt für heftige Kritik: „Es wird immer schlimmer“
Oktoberfest im ZDF-Fernsehgarten: Wo hat Andrea Kiewel eigentlich dieses Dirndl her? Und was sollen diese Anspielungen, die an einen Erotikfilm erinnern?
Oktoberfest im ZDF-Fernsehgarten sorgt für heftige Kritik: „Es wird immer schlimmer“

Kommentare