+
Jan Böhmermann sorgte mit einem Satz für Aufregung: Geht er weg vom ZDF?

Moderator zu Privatsender?

Satz sorgt für Wirbel: Verlässt Böhmermann das ZDF?

Hamburg - Moderator Jan Böhmermann ist beim ZDF zu Hause - aber könnte sich das ändern? Ein kurzer Satz aus seiner jüngsten „Neo Magazin Royale“-Sendung hat Spekulationen darüber aufkommen lassen, er plane, den Sender zu verlassen.

Seine weitere Zukunft beim ZDF sei ungeklärt, berichtete „stern.de“ am Freitag. Böhmermann hatte am Donnerstagabend zu seinem Gast und TV-Kollegen Steven Gätjen gesagt: „Du hast gerade den Sprung geschafft vom Privatfernsehen zum öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Ich hab' ja demnächst vor, das andersrum zu machen.“ Die ZDF-Pressestelle wies gegenüber „stern.de“ allerdings darauf hin, dass das Böhmermann-Zitat mit „Nein, ist ein Spaß“ ende.

Der Sender plane weiterhin mit dem „Neo Magazin Royale“. Das nächste Mal ist die Sendung für Donnerstag, 2. Juni, geplant. Danach verabschiedet sich der Moderator und Grimme-Preisträger zunächst in die Sommerpause. Die Zahlen für „Neo Magazin Royale“ bleiben auf vergleichsweise hohem Niveau: Am gestrigen Donnerstagabend sahen die ZDFneo-Sendung 410.000 Zuschauer, deutlich mehr als vor Beginn der Böhmermann-Affäre vor zwei Monaten. Bei Böhmermanns Comeback nach seiner rund einmonatigen Fernsehpause am 12. Mai hatte „Neo Magazin Royale“ sogar 620.000 Zuschauer - rund dreimal so viele wie im Schnitt zuvor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare