+
Elmar Paulke präsentiert "Die ProSieben Gameshow Konferenz".

„Die ProSieben Gameshow Konferenz“

Sportreporter Elmar Paulke bekommt eigene TV-Show

Elmar Paulke kommentiert im Fernsehen meist aus dem „Off“. Nun soll der Sportreporter mehr ins Rampenlicht und eine eigene TV-Show bei ProSieben moderieren.

Am 1. Juli wird der 47-Jährige für TV-Publikum „Die ProSieben Gameshow Konferenz“ moderieren, teilte der Sender am Mittwoch mit. 

Elmar Paulke kommentiert für den Münchner Privatsender sonst bei Shows wie „Schlag den Star“ oder von diesem Donnerstag an bei „Global Gladiators“ die sportlichen Aktivitäten aus dem Hintergrund.

Zweitverwertung älterer Shows

Paulke, sonst hauptsächlich für Sport1 im Einsatz, wird laut ProSieben „die besten Spiele, größten Highlights und spannendsten Entscheidungen aus acht Shows“ in einer Art Konferenzschaltung präsentieren. 

Allerdings werde nicht live von den anderen Schauplätzen berichtet, ergänzte ein ProSieben-Sprecher auf Anfrage. Vielmehr handele es sich bei den Einspielern um sogenannte „Best of“-Ausschnitte aus anderen bereits gezeigter ProSieben-Shows.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare