+
Das ZDF wurde zum "Sprachpanscher des Jahres" auserkoren.

Sender weist Kritik zurück

Das ZDF ist der "Sprachpanscher des Jahres"

Dortmund - Schon zum zweiten Mal wird das ZDF für sein Deutsch-Englisch-Mischmasch "ausgezeichnet". Der Sender wehrt sich entsprechend vehement.

Wegen des starken Anteils englischer Wörter in seinen Sendungsnamen hat sich das ZDF den Negativtitel „Sprachpanscher des Jahres 2015“ eingehandelt. Mit großem Vorsprung stimmten die Mitglieder des Vereins Deutsche Sprache (VDS) für den Sender, wie die Organisation am Freitag in Dortmund mitteilte. Nach 2004 erhält das ZDF den Titel zum zweiten Mal. Der Sender wolle seine Zuschauer ködern, indem er eine aufgesetzte Jugendsprache benutze mit Titeln wie „Kiddie Contests“, „Webcam Nights“ oder dem neuen Format „I can do that! - die große Promi-Challenge“, kritisierte der VDS-Vorsitzende Walter Krämer.

Das ZDF machte dagegen darauf aufmerksam, dass es sich bei „I can do that!“ um den Originaltitel eines internationalen Formats aus Israel handelt. „Die beiden Formate „Kiddie Contests“ und „Webcam Nights“ gibt es schon seit über zehn Jahren nicht mehr im ZDF-Programm“, sagte ein ZDF-Sprecher. „Diese Sendungen hatte der VDS zudem bereits 2004 als Argument genannt.“

In den Vorjahren war unter anderem Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und sogar dem Duden der fragwürdige Titel verliehen worden.

Der Verein vergibt seine Negativauszeichnung seit 1998 an Prominente und Organisationen, die Deutsch und Englisch vermischen. Preis und Verein sind aber umstritten. Medienjournalist Stefan Niggemeier warf dem VDS zuletzt „Pegidahaftigkeit“ vor. Auch 36 Hochschullehrer attestierten dem Verein in einem Offenen Brief „intoleranten, unaufgeklärten Sprachpurismus“, mit dem „ganz nebenbei auch immer wieder nationalistische Tendenzen“ bedient würden.

VDS-Präsident Krämer wies diese Kritik zurück. „Wir können glücklich sein, das ein Drittel unseres Wortschatzes importiert wurde, unsere Sprache wäre sonst ärmer“, sagte er am Freitag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Ein Metal-Rocker auf der Suche nach der großen Liebe? Der ehemalige Casting-Show-Gewinner Martin Kesici ist Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017.
Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Mit einer radikalen Idee sorgt der Staatskanzleichef von Sachsen-Anhalt Rainer Robra für Aufsehen. Er fordert, die ARD in der jetzigen Form abzuschaffen. …
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Freischütz frei Haus
Heute überträgt Servus TV Carl Maria von Webers Werk aus der Scala in Mailand – Ein Blick hinter die Kulissen.
Freischütz frei Haus
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 
Der Ebertplatz in Köln gilt als Brennpunkt: Dealer, Junkies und sogar eine tödliche Messer-Attacke verhalfen dem Platz in der Vergangenheit zu deutschlandweiter …
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 

Kommentare