Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
+
Andy Borg moderierte als Karl Moiks Nachfolger den "Musikantenstadl".

Nach miesen Quoten abgesetzt

"Stadlshow"-Aus: Andy Borg rechnet mit der ARD ab

  • schließen

Mainz - Die "Stadlshow" wird abgesetzt - das stößt vor allem einem sauer auf: Andy Borg. Der Ex-Moderator des "Musikantenstadls" knöpft sich deshalb die Verantwortlichen vor.

Update vom 28. Dezember 2017: Die Stadlshow holte zum Jahreswechsel eine super Quote, unter neuem Namen gibt es die Live-Sendung an Silvester wieder. Wir haben alle Informationen zur Silvestershow 2017, den Gästen sowie der Übertragung im TV und Live-Stream zusammengestellt.

Der "Musikantenstadl" ist schon lange Geschichte. Nun ist auch für die "Stadlshow" Schluss. Das gaben die Partnersender ORF, BR/Das Erste und SRF am Dienstag bekannt. Immerhin: Die Silvestershow soll 2016 und 2017 bleiben. Dennoch ist einer besonders genervt von der Absetzung der Sendung: Andy Borg (55). Der Moderator war im vergangenen Sommer von der ARD geschasst worden, als sich die Produzenten dazu entschieden hatten, der Show eine Verjüngungskur zu verpassen.

Und genau hier habe nach Ansicht Borgs der Fehler gelegen. Schuld hätten "diejenigen, die die Entscheidung getroffen haben, den Stadl zu verjüngen. Das war eine Entscheidung gegen die Zuschauer", sagte er der Bild. Doch der Zuschauer lasse sich nichts vorschreiben und habe daraufhin einfach nicht mehr eingeschaltet. Schon der 2015 verstorbene Karl Moik habe gegen den neuen Weg gewettert. So soll er laut Borg kurz vor seinem Tod gesagt haben: "Was den Zuschauer interessiert, ist denen da oben so egal, wie einem etwas egal sein kann - völlig egal."

Verlierer seien besonders die Fernsehzuschauer. Andy Borg: "Es bricht mir, und ich glaube auch Millionen von Musikantenstadl-Fans, das Herz, auf die Trümmer eines 34 Jahre jungen Fernsehklassikers blicken zu müssen."

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bachelorette 2018: Hier gibt‘s die erste Folge heute im Live-Ticker
Mit einer neuen Staffel kehrt „Die Bachelorette“ 2018 zurück. Heute geht es mit der ersten Folge los - wir verraten im Live-Ticker, was alles passiert.
Bachelorette 2018: Hier gibt‘s die erste Folge heute im Live-Ticker
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Nadine Klein ist die Bachelorette 2018: Das RTL-Format geht in eine weitere Runde. Dieses Mal ist eine ehemalige Bachelor-Kandidatin die Junggesellin.
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten
20 Männer wollen die Bachelorette 2018 erobern. Wir zeigen alle Kandidaten im Überblick. Eine Leidenschaft teilen alle.
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: So krass zanken sich die Büchners 
Jens und Dani Büchner lieben und zanken sich im Wechsel. In der letzten Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 war der Frust bei beiden besonders groß.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: So krass zanken sich die Büchners 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.