+
Andy Borg moderierte als Karl Moiks Nachfolger den "Musikantenstadl".

Nach miesen Quoten abgesetzt

"Stadlshow"-Aus: Andy Borg rechnet mit der ARD ab

  • schließen

Mainz - Die "Stadlshow" wird abgesetzt - das stößt vor allem einem sauer auf: Andy Borg. Der Ex-Moderator des "Musikantenstadls" knöpft sich deshalb die Verantwortlichen vor.

Der "Musikantenstadl" ist schon lange Geschichte. Nun ist auch für die "Stadlshow" Schluss. Das gaben die Partnersender ORF, BR/Das Erste und SRF am Dienstag bekannt. Immerhin: Die Silvestershow soll 2016 und 2017 bleiben. Dennoch ist einer besonders genervt von der Absetzung der Sendung: Andy Borg (55). Der Moderator war im vergangenen Sommer von der ARD geschasst worden, als sich die Produzenten dazu entschieden hatten, der Show eine Verjüngungskur zu verpassen.

Und genau hier habe nach Ansicht Borgs der Fehler gelegen. Schuld hätten "diejenigen, die die Entscheidung getroffen haben, den Stadl zu verjüngen. Das war eine Entscheidung gegen die Zuschauer", sagte er der Bild. Doch der Zuschauer lasse sich nichts vorschreiben und habe daraufhin einfach nicht mehr eingeschaltet. Schon der 2015 verstorbene Karl Moik habe gegen den neuen Weg gewettert. So soll er laut Borg kurz vor seinem Tod gesagt haben: "Was den Zuschauer interessiert, ist denen da oben so egal, wie einem etwas egal sein kann - völlig egal."

Verlierer seien besonders die Fernsehzuschauer. Andy Borg: "Es bricht mir, und ich glaube auch Millionen von Musikantenstadl-Fans, das Herz, auf die Trümmer eines 34 Jahre jungen Fernsehklassikers blicken zu müssen."

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Ein Metal-Rocker auf der Suche nach der großen Liebe? Der ehemalige Casting-Show-Gewinner Martin Kesici ist Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017.
Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Mit einer radikalen Idee sorgt der Staatskanzleichef von Sachsen-Anhalt Rainer Robra für Aufsehen. Er fordert, die ARD in der jetzigen Form abzuschaffen. …
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Freischütz frei Haus
Heute überträgt Servus TV Carl Maria von Webers Werk aus der Scala in Mailand – Ein Blick hinter die Kulissen.
Freischütz frei Haus
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 
Der Ebertplatz in Köln gilt als Brennpunkt: Dealer, Junkies und sogar eine tödliche Messer-Attacke verhalfen dem Platz in der Vergangenheit zu deutschlandweiter …
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 

Kommentare