+
Sänger und Moderator Stefan Mross meint: „Ich schau auch mal gerne einen Krimi. Aber das Fernsehprogramm kann nicht nur aus Mord und Totschlag bestehen."

"Krimis alleine reichen nicht"

Stefan Mross: Mehr Musik statt Morde im TV

Rust - Zu viele Morde und zu wenig Melodien im TV: Der ARD-Moderator und Sänger Stefan Mross (37) wünscht sich mehr Musiksendungen im deutschen Fernsehen.

„Ich schau auch mal gerne einen Krimi. Aber das Fernsehprogramm kann nicht nur aus Mord und Totschlag bestehen“, sagte er am Donnerstag in Rust bei Freiburg der Nachrichtenagentur dpa. Die Zahl der Musiksendungen im TV gehe trotz guter Einschaltquoten seit Jahren zurück. „Die Insel, auf der sich Fernsehzuschauer einfach mal zurücklehnen und entspannen können, wird immer kleiner.“ Die Sender müssten umdenken. „Sie sollten stärker auf die Wünsche der Zuschauer hören und mehr Musik bringen. Krimis alleine reichen nicht.“

Sexy Schlagerstars: Heile Welt und böse Mädchen

Die heißesten Fotos aus der Schlagerwelt

Mross moderiert bereits im neunten Jahr die ARD-Unterhaltungsshow „Immer wieder sonntags“. Sie kommt jeden Sonntag von 10.00 bis 11.30 Uhr live aus dem Europa-Park in Rust. Die diesjährige Staffel beginnt am kommenden Sonntag (26. Mai), sie dauert bis zum 1. September. Es sind 15 Ausgaben geplant.

Die Sendung läuft unter der Regie des Südwestrundfunks (SWR). Sie erreicht nach Angaben des Senders im Durchschnitt zwei Millionen Zuschauer und tritt gegen den ebenfalls am Sonntag laufenden „ZDF-Fernsehgarten“ mit Andrea Kiewel (47) an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.