+
Ein Mann hat am Mittwoch die Bühne von stern TV gestürmt. Die Sicherheitskräfte schritten ein, aber als sich die Lage entspannt hatte, durfte der Mann sein Anliegen vorbringen.

Hallaschka souverän

Mann stürmt Bühne: Eklat bei „stern TV“

Schrecksekunde am Mittwoch auf RTL: Gegen 23 Uhr - Moderator Steffen Hallaschka spricht gerade mit zwei Studiogästen über Kundenbewertungen im Internet - stürmt ein Mann die Bühne.

Er wird sofort von Sicherheitskräften überwältigt. Nachdem die Situation unter Kontrolle ist, lässt Hallaschka den Störenfried sein Anliegen vortragen: Er und ein paar Kollegen, die ebenfalls auf die Bühne gerannt sind, wollten sich gegen das Vergessen der Gräueltaten an den Armeniern zur Zeit des Osmanischen Reichs einsetzen. Als das ausgesprochen war, konnte die Sendung wie geplant fortgesetzt werden. Aus der Aufzeichnung, die online angeschaut werden kann, hat RTL den Überraschungsbesuch mittlerweile herausgeschnitten.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother steuert auf das Finale hin. Die Zahl der mehr oder minder bekannte Stars im Container schrumpft. Es wird spannend. Wer bei der aktuellen Staffel dabei …
Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
So eine Panne gab es noch nie bei „Promi Big Brother“: Niemand musste am Sonntagabend das Haus verlassen! Was war in der Live-Show passiert?
Promi Big Brother: Voting-Panne am Tag 10 - was steckt dahinter?
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik
Sarah Knappik musste bei Promi Big Brother immer wieder ordentlich einstecken. Was sich allerdings nun ein Mit-Kandidat leistete, ging einen Schritt zu weit.
Das ging zu weit: Elvers-Ex mit fieser Breitseite gegen Knappik

Kommentare