Suche nach neuen Aufgaben

- Das Medienecho ihres Auftritts bei der Weltmeisterschaft in Deutschland war zwiespältig - und schon denken Günter Netzer und Gerhard Delling offenbar ans Aufhören. Delling, Sportchef des Norddeutschen Rundfunks (NDR), bestätigte gegenüber "Sport Bild", dass die erfolgreiche und mehrfach preisgekrönte Zusammenarbeit nach der Fußballeuropameisteschaft im übernächsten Jahr in Österreich und der Schweiz enden soll.

Während der für den Sport im Ersten zuständige WDR zu den Plänen Dellings gestern nichts verlauten ließ, meldete sich die Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Dagmar Reim, zu Wort und verteidigte das Moderatorenduo schon einmal gegen (interne?) Kritik. "Ich sehe keinen Grund, die beiden von der Mattscheibe zu nehmen", so Reim am Mittwoch.

"Ich brauche mehr Zeit für meine Familie und die körperliche Ertüchtigung", begründete der 47-jährige Delling gegenüber der Zeitung seine Pläne. Er wolle außerdem in der Sportberichterstattung kürzer treten und suche nach neuen Aufgaben. Die "Tagesthemen", bei denen er 2005 schon einmal eine Woche lang als Ersatz für Anne Will eingesprungen war, hätten ihm sehr gut gefallen: "Ich finde auch Talkshows, bei denen es um etwas geht, sehr interessant." Netzers Vertrag bei der ARD läuft im Sommer 2008 aus.

RBB-Chefin Reim nahm das Duo gegen Kritik in Schutz, Netzer und Delling, die sich vor der Kamera demonstrativ mit "Sie" anreden, hätten bei ihren Einsätzen zu wenig Emotionen vermittelt. Sie habe kein "Emotionalitätsdefizit" festgestellt, so Reim, die auf die unterschiedlichen Konzepte der beiden öffentlich-rechtlichen Sender verwies.

Während das ARD-Duo aus einem Studio in Köln sendete, moderierte im Zweiten Johannes B. Kerner live aus einer Arena in Berlin. Dabei wurde insbesondere der Mainzer Bundesligatrainer Jürgen Klopp für seine frischen Analysen gelobt. "Das sind zwei verschiedene Philosophien", betonte Reim. "Die Akzeptanz war für beide Sender fast identisch."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Diese 8 Kandidaten-Paare ziehen ein
Die acht Kandidaten-Paare für „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 stehen fest: Hier erfahren Sie, welche „Promis“ bei der RTL-Show dabei sind.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Diese 8 Kandidaten-Paare ziehen ein
Netflix-Serie „Dark“ geht weiter: Promi aus dem Dschungelcamp ist dabei 
Das Netflix eine zweite Staffel „Dark“ plant, ist kein Geheimnis. Nun geht es aber wirklich weiter. Die Dreharbeiten für den Serien-Hit starten. Dabei ist übrigens ein …
Netflix-Serie „Dark“ geht weiter: Promi aus dem Dschungelcamp ist dabei 
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.