+
Die Show “The Voice of Germany“, in der die Kandidaten nur nach ihrer Stimme bewertet werden, schauten 3,89 Millionen Menschen (12,4 Prozent).

Voice of Germany vs. Supertalent: Was rockt mehr?

Berlin - Im Kampf der Castingshows ist die die neue ProSieben/Sat.1-Produktion “The Voice of Germany“ erstmals gegen das “Supertalent“ angetreten. Wer in der Gunst der Zuschauer gewonnen hat:

Die RTL-Sendung hatte am Donnerstagabend um 20.15 Uhr 5,83 Millionen Zuschauer (18,1 Prozent der Zuschauer ab drei Jahren) - “The Voice of Germany“, in der die Kandidaten nur nach ihrer Stimme bewertet werden, schauten zur gleichen Zeit 3,89 Millionen Menschen (12,4 Prozent).

"The Voice of Germany" - Bilder 

"The Voice of Germany" - Bilder der ersten Blind Auditions

In der Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen hatte “The Voice of Germany“ allerdings die Nase vorn und verbuchte mit 3,06 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von 23,8 Prozent - das “Supertalent“ kam mit 2,99 Millionen Zuschauern auf 22,8 Prozent.

Was denken Sie? Wer ist Ihr Favorit? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und schreiben Sie uns Ihre Meinung!

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmal kein Ende in Sicht: ZDF verlängert Böhmermanns Vertrag 
Jan Böhmermann hat viele Bewunderer, so wie viele Kritiker. ZDF zeigt sich weiterhin als Böhmermann-Fan: Sein Vertrag wurde nicht nur verlängert, in Zukunft soll im TV …
Erstmal kein Ende in Sicht: ZDF verlängert Böhmermanns Vertrag 
25-jähriges Jubiläum bei „GZSZ“: RTL widmet Jo Gerner eigene Serie
Grund zur Freude bei allen „GZSZ“-Liebhabern: Jo Gerner bekommt seine eigene Serie. Wohl sollen dort auch bekannte, bereits ausgestiegene „GZSZ“-Stars zu Wort kommen.
25-jähriges Jubiläum bei „GZSZ“: RTL widmet Jo Gerner eigene Serie
„Bauer sucht Frau“: Heiße Küsse nach der Besamung
Am Montag ging es wieder heiß her bei „Bauer sucht Frau“. Zwischen Besamungsaktionen und Ausmisten flogen heiße Küsse auf dem Heuboden.
„Bauer sucht Frau“: Heiße Küsse nach der Besamung
Staller-Schauspieler verrät: Es gibt ein Hintertürchen für mein Serien-Comeback
Über zwei Millionen ARD-Zuschauer schalten ein, wenn „Hubert und Staller“ ermitteln. Bald ist Staller nicht mehr dabei - aber vielleicht nicht für immer? 
Staller-Schauspieler verrät: Es gibt ein Hintertürchen für mein Serien-Comeback

Kommentare