+
Kinostar Donald Sutherland.

"Einfach gute Arbeit machen"

Sutherland: TV-Rollen werden attraktiver

Cannes - Kinostar Donald Sutherland (79, „Die Tribute von Panem - Catching Fire“) findet TV-Rollen heute attraktiver für Schauspieler als früher. Woran das liegt.

„Schauen Sie sich an, was Kevin Spacey in „House of Cards“ macht, es ist einfach wundervoll“, sagte Sutherland auf der weltgrößten Fernsehmesse Mipcom. „Gute Schauspieler wollen einfach die Möglichkeit erhalten, gute Arbeit zu machen. Ob das jetzt für Kino, Fernsehen oder Theater ist, das spielt keine Rolle.“

Der aus Kanada stammende Weltstar wird auch in der dritten Staffel der TV-Reihe „Crossing Lines“ mitwirken. Zurzeit befindet sich die Münchener Tandem Communications, die die internationale Krimiserie produziert, in Verhandlungen über die Finanzierung. Sutherland selbst stellte in Südfrankreich die Zeichentrickserie „Pirate's Passage“ vor, an der er als Produzent und Drehbuchautor mitgewirkt hat.

Die Mipcom in Cannes gilt als die größte Fernsehmesse der Welt. Rund 12.000 Medienmanager, Produzenten und Senderverantwortliche sowie Ein- und Verkäufer für Programme aus aller Welt treffen sich hier noch bis Donnerstag, um Fernsehinhalte zu erwerben oder zu verkaufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende der „Kopper-Ära“: An diesem Tag läuft der letzte Tatort mit Andreas Hoppe
Ein trauriger Tag für alle Tatort-Fans: Andreas Hoppe wird demnächst zum Letzten mal als Ermittler Mario Koppe im Fernsehen zu sehen sein. 
Das Ende der „Kopper-Ära“: An diesem Tag läuft der letzte Tatort mit Andreas Hoppe
WWM: So viel Geld erspielten Mittermeier, Moschner und Co.
Eine hübsche Stange Geld haben Günther Jauchs prominente Kandidaten bei „Wer wird Millionär?“ am Donnerstagabend für den guten Zweck erspielt.
WWM: So viel Geld erspielten Mittermeier, Moschner und Co.
„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Tickets und Live-Stream
Die „Helene Fischer Show“ ist auch an Weihnachten 2017 wieder zu sehen. Hier gibt‘s alle Infos zu Gästen, Tickets, Live-Stream und Sendetermin.
„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Tickets und Live-Stream
So wenig Trekkie-Feeling steckt in „Star Trek: Discovery“
Star Trek ist im Netflix-Zeitalter angekommen. Auf der Plattform ist gerade die erste Hälfte der ersten Staffel der Serie „Discovery“ abgelaufen. Technisch bleibt die …
So wenig Trekkie-Feeling steckt in „Star Trek: Discovery“

Kommentare