+
Erfolgsmodell Tupperparty: Zumindest für den Hersteller geht das Konzept auf.

ARD-Doku

Mit Plastik in die Pleite: Das System Tupperware

München - Tupperware gilt als Erfolgsgeschichte, und das seit mehr als 60 Jahren. Eine ARD-Dokumentation beleuchtet das System nun kritisch.

Weltweit tun es rund 2,6 Millionen Frauen: Sie organisieren Tupperpartys, auf denen sie bunte Plastikartikel anpreisen. Seit mehr als 60 Jahren gibt es die Tupperware ausschließlich im Heimverkauf. Eine Erfolgsgeschichte – zumindest für die, die an der Führungsspitze des Unternehmens stehen. Schaut man wie die ARD-Dokumentation ­System Tupperware hinter die Kulissen, erfährt man mehr über jene, die mit Plastik in die Pleite geschlittert sind.

Es sind meist einfache Frauen, die sich etwas dazuverdienen wollen. So wie Maria Westerwald. Mit den ersten Verkaufserfolgen rutschte sie in eine Führungsposition. Doch sie trug nicht nur mehr Verantwortung, sondern auch das unternehmerische Risiko. Und das ohne kaufmännische Kenntnisse oder nennenswertes Eigenkapital. Am Ende stand die komplette Verschuldung.

Kein Einzelfall im knallharten Vertriebssystem des amerikanischen Plastikspezialisten, der in Deutschland das Tupperland Nummer eins gefunden hat. Jede Woche finden hierzulande bis zu 15.000 Partys statt. Pro Abend stellt das Unternehmen seinen Mitarbeitern einen Umsatz von 400 Euro in Aussicht. Doch was, wenn nicht genügend Gäste kommen? Wenn das Interesse der Freundinnen an den teuren Plastikartikeln nachlässt? Tupperware-Verkäuferinnen arbeiten auf eigenes Risiko oder wie es der Unternehmenschef Rick Goings freundlich ausdrückt: „Wir machen aus Hausfrauen kleine Unternehmerinnen.“ Unternehmerinnen, die der vermeintliche Karrieresprung nicht ­selten die Existenz kostet.

aki

„System Tupperware“, heute, 22.55 Uhr, ARD

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie „Stranger Things“? Das denkt Amerika über erste deutsche Netflix-Serie „Dark“
Netflix hat am 1. Dezember seine erste deutsche Serie hochgeladen: „Dark“. Manches erinnert an die gefeierte amerikanische Netflix-Serie „Stranger Things“. Was schreiben …
Wie „Stranger Things“? Das denkt Amerika über erste deutsche Netflix-Serie „Dark“
8 Netflix-Serien fürs Binge Watching an Weihnachten
Netflix, manchmal übertriffst du dich selbst. Du hast TV-Serien entwickelt, die wir an einem Stück sehen wollen - so angefixt sind wir. Liebe User, starten Sie eine …
8 Netflix-Serien fürs Binge Watching an Weihnachten
Zehn Millionen im Jahr 2018: BR plant weitere Einsparungen
Der Sparkurs beim BR wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt. Darunter soll die Qualität des Programmes aber nicht leiden
Zehn Millionen im Jahr 2018: BR plant weitere Einsparungen
„The Voice of Germany“-Finale bei Sat1: Wird es ein „The Voice of Bayern“ geben?
Zwölf Kandidaten stehen im Halbfinale der Musik-Show „The Voice of Germany“. Gleich drei davon kommen aus Bayern und hoffen auf einen Platz in der Endrunde.
„The Voice of Germany“-Finale bei Sat1: Wird es ein „The Voice of Bayern“ geben?

Kommentare