+
Johannes B. Kerner soll das „journalistische Flaggschiff“ bei Sat.1 werden.

Talk und Reportage: Kerner‘s Sendung bei Sat.1

Hamburg - Johannes B. Kerner soll “das journalistische Flaggschiff“ von Sat.1 werden. Das sagte die Chefredakteurin des Senders, Tanja Deuerling, am Montag auf einer Pressekonferenz in Hamburg.

Am 2. November hat Kerner Premiere bei seinem neuen und alten Arbeitgeber. Unter dem Titel “Kerner“ präsentiert er montags ab 21.15 Uhr eine Mischung aus Talk und Reportagen.

Zu geplanten Themen wollte Kerner noch nichts verraten, auch weil er nach eigener Aussage immer aktuell arbeiten möchte. Dennoch könne er sich etwa vorstellen, dass er in dieser Woche gerne den einstigen Berliner Finanzsenator und Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin wegen seiner umstrittenen Äußerungen über Einwanderer eingeladen hätte. Themen wie diese könnten in der neuen Sendung stärker als zuvor von Reportagen begleitet werden.

Insgesamt will der Moderator mehr auf Einspieler setzen, die von profilierten Autoren erstellt, auch für sich alleine ohne Talk-Element stehen könnten. Vier bis sechs Themenkomplexe mit oder ohne Gast will Kerner in 105 Minuten wöchentlich aufgreifen. Dabei will der 44-Jährige auch mit spitzem Ton auf seine Gesprächspartner eingehen: “Plauderei ist nicht das, was wir vorhaben“, sagte Kerner.

Werbeverträge trotz journalistischen Anspruchs

Kerner sieht keinen Konflikt zwischen dem journalistischen Anspruch der Sendung und seinen zahlreichen Werbeverträgen. “Wenn es etwas zu berichten gibt über Firmen, mit denen ich verbunden bin, dann machen wir das einfach“, sagte Kerner. Von dem neuen Arbeitgeber verspricht er sich zudem nach eigenen Worten mehr Freiheiten: “Wir werden die gesamte Sendung modernisieren und beschleunigen.“

Nach zwölf Jahren beim ZDF kehrt Kerner mit seinem Comeback bei Sat.1 zum Ausgangspunkt seiner TV-Karriere zurück. Für den Privatsender hatte der gebürtige Bonner fünf Jahre lang die Sportsendung “ran“ moderiert.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Die Kandidaten für „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 stehen fest: Hier erfahren Sie, welche „Promis“ bei der RTL-Show mitmachen.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: Das sind die Kandidaten
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.