1. Startseite
  2. TV

TV-Kritik zum „Tatort“ aus Ludwigshafen: Schlecht verkleideter Krimi

Erstellt:

Von: Astrid Kistner

Kommentare

null
Kommissarin Odenthal (Ulrike Folkerts) macht sich Sorgen um Vanessa (Lena Urzendowsky). © SWR/Krause-burberg

Bei „Leonessa“, dem ARD-Krimi am Sonntag, müssen sich Ulrike Folkerts und Lisa Bitter hölzern durchs Drehbuch spielen und Plattitüden abarbeiten. Eine Kritik “Tatort“ aus Ludwigshafen von TV-Redakteurin Astrid Kistner.

High Noon bei „Hanne und Hans“. Die gleichnamige Westernkneipe duckt sich unter einen grauen Plattenbau im Ludwigshafener Glasscherbenviertel. Heimat für Jugendliche, Junkies und Säufer, die sich das Leben erträglich trinken. Als sich Wirt Hans zum Sheriff aufschwingt, bezahlt er das mit dem Leben und der Zuschauer mit gepflegter Langeweile.

„Tatort“ aus Ludwigshafen: Sozialdrama als Krimi verkleidet

Die Erwartung an einen „Tatort“ aus Ludwigshafen ist von Haus aus nicht die höchste. Zu oft musste sich das Team um Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) durch maue Fälle ermitteln. „Leonessa“, so der Titel der aktuellen Episode, macht da leider keine Ausnahme. Das Sozialdrama, das sich hier recht unbeholfen als Krimi verkleidet hat, überzeugt nur in einzelnen Szenen. Und die werden vom titelgebenden Pärchen Leon (Michaelangelo Fortuzzi) und Vanessa (Lena Urzendowsky) dominiert. Sie prostituieren sich glaubwürdig durch ihren trostlosen Alltag, kompensieren die Lieblosigkeit oder das Unvermögen ihrer Eltern (überzeugend: Karoline Eichhorn als Trinkerin) mit dem Geld ihrer Freier.

Aber Spannung, Nervenkitzel, subtile Ermittlungen? Fehlanzeige. Hölzern arbeiten Ulrike Folkerts und Lisa Bitter Plattitüden ab, die ihnen Autor Wolfgang Stauch ins Drehbuch geschrieben hat. Gelungen ist allein die Idee, dem schwachbrüstigen Krimi mit einer skurrilen Stammgäste-Befragung Lokalkolorit zu verpassen. Am Ende von Connie Walthers Inszenierung geht’s noch mal dramatisch zu. Kommissarin Odenthal zeigt Gefühle und vergießt Tränen stellvertretend für die Zuschauer, die vermutlich schon eingeschlafen sind.

Lesen Sie auch: „Tatort“-Star gestorben - Er raubte im echten Leben eine Bank aus

Das könnte Sie auch interessieren: Jörg Pilawa (ARD): Moderator schwer krank? TV-Star verrät schlimme Diagnose

Auch interessant

Kommentare