+
Kommissarin Odenthal (Ulrike Folkerts, l.) erhält im Traum Besuch von der toten Theaterleiterin Sophie Fettèr (Malou Mott).

Folkerts & Co. improvisieren

Tatort aus Ludwigshafen: Spontan wie nie!

  • schließen

München - Dieser Tatort aus Ludwigshafen ist anders – so ganz anders, und der etwas außergewöhnliche Titel Babbeldasch gibt schon mal die Richtung vor. Es wird gebabbelt, und das ziemlich spontan

„Tatort: Babbeldasch“,

Sonntag, 20.15 Uhr, ARD

Das Konzept in Kürze: Regisseur Axel Ranisch und Autor Sönke Andresen entwarfen einen groben Handlungsablauf, den die Schauspieler zunächst nicht zu sehen bekamen. Von Szene zu Szene entwickelte das Team dann die Charaktere weiter und improvisierte beim Dreh die Dialoge. Regisseur Ranisch: „Die Schauspieler hatten daher eine große Eigenverantwortung für ihre Figuren. Was genau passiert und gesprochen wurde, ergab sich aus den jeweiligen Situationen.“

Nächster Clou: Das Ensemble des Ludwigshafener Mundarttheaters Hemshofschachtel (im Film „Babbeldasch“) stellt den Großteil der Darstellerriege. Mehr Mundart war wohl noch nie in einer Tatort-Folge als in dieser vom SWR. Und mittendrin ist Ermittlerin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts), die eigentlich bei einer Aufführung zu Gast war – und urplötzlich mit einem Todesfall konfrontiert wird. Der sich als Mord herausstellt. Oder etwa nicht?

Tatort-Star Folkerts (55) war zunächst deutlich skeptisch, was das Konzept der großen Freiheit angeht. „Als ich von der Idee gehört habe, dachte ich zuerst: Das kann nicht euer Ernst sein! Aber dann hat es richtig Spaß gemacht.“ Selbst Folkerts wusste übrigens nicht, wer der Mörder ist. Die Folge: „Da stelle ich ganz andere Fragen, weil ich ja wirklich nichts weiß.“ Genau wie die Darsteller der Hemshofschachtel, die sonst ganz gewöhnlichen Berufen nachgehen.

Die Wahlberlinerin Folkerts hat übrigens die pfälzische Mundart in ihr Herz geschlossen und schon mal angekündigt: „Da wird nichts untertitelt.“ Kennen wir auch anders, siehe die launige Einblendung „Originalton Süd“ beim legendären Interview mit Markus Wasmeier nach dessen spektakulärem Riesenslalom-Sieg bei der Weltmeisterschaft 1985 in Bormio…

Ob und wie Folkerts den Mord (?) aufklären kann, sehen Sie am Sonntag. Wir verraten nichts und lassen Sie improvisieren.

tsl, rog

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Johanna Liebeneiner (72) ist einer der Stars der kommenden Staffel von „Rote Rosen“. Das erste Drama ereignete sich aber schon vor Drehbeginn.
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück

Kommentare