+
Starker Tobak: Der Kölner "Tatort" lief erst nach 22 Uhr.

"Eskimo" meets "Franziska"

"Tatort"-Doppelpack holt Quoten-Sieg

Berlin - Zwei Erstausstrahlungen der populären Krimireihe „Tatort“ haben am Sonntagabend der ARD Top-Quoten beschert. Auch der erst um 22 Uhr ausgestrahlte Thriller aus Köln lief bestens.

Zuerst sahen im Schnitt 9,37 Millionen Menschen (25,3 Prozent Marktanteil) die Frankfurter Folge „Der Eskimo“ ab 20.15 Uhr mit Joachim Król als Kommissar Frank Steier, der einen Mord im Park beobachtet und zur Aufklärung Kommissaranwärterin Linda Dräger (Alwara Höfels) zur Seite gestellt bekommt.

Dann schalteten 7,32 Millionen (27,0 Prozent) den vieldiskutierten Kölner Krimi „Franziska“ ein, in dem die Ermittler Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) ihre Assistentin Franziska (Tessa Mittelstaedt) bei einer Geiselnahme in einem Gefängnis verlieren. Der „Tatort“ wurde wegen des „Gesamtbedrohungspotenzials“, wie der Sender es formulierte, erst nach 22 Uhr gesendet. Zum Vergleich: Günther Jauch kam um 21.45 Uhr mit seinem Talk 2013 auf durchschnittlich 4,86 Millionen Zuschauer.

Immerhin kam die erste Folge des zweiteiligen ZDF-Mittelalterdramas „Die Pilgerin“ mit Josefine Preuß um 20.15 Uhr auf 6,39 Millionen Zuschauer (17,3 Prozent).

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare