+
Wie immer sehr psychotisch: Kommissar Faber versetzt sich in die Täterrolle - seine Kollegin Bönisch muss drunter leiden. 

Ob das dem OB gefallen wird? 

Dortmunder Tatort thematisiert Fetisch-Thema - mit extremen Szenen

  • schließen

Der Dortmunder Tatort ist nichts für schwache Nerven - das gilt auch für die Folge „Inferno“, die am Sonntagabend in der ARD ausgestrahlt wird. 

Dortmund - Ein neuer Fall für die Dortmunder Tatort-Ermittler um Kommissar Peter Faber (gespielt von Jörg Hartmann). Diesmal wird eine Leiche in einem Dortmunder Krankenhaus entdeckt - doch die liegt nicht etwa auf einem OP-Tisch, sondern im Ruheraum. Nicht nur das: Die Tote ist halb entkleidet und hat eine Plastiktüte über dem Kopf. 

War es ein Sex-Unfall, weil die Ärztin mit einer absichtlich herbeigeführten Atemnot stimuliert werden sollte? Unklar bleibt zunächst jedoch, mit wem die verheiratete Internistin eine Affäre hatte. Welche Rolle spielt ihr betrogener Ehemann - wollte er Rache nehmen? 

Zur Beantwortung der Fragen geht das Dortmunder Tatort-Team wieder an Grenzen. In einer extremen Szene benutzt Kommissar Faber seine Kollegin Martina Bönisch (Anna Schudt) als Versuchsobjekt, streift ihr eine Plastiktüte über den Kopf und zieht zu. Während diese Rekonstruktion schon gefährlich ist, wird es richtig riskant, als ihre Kollegin Nora Dalay (Aylin Tezel) ganz alleine einen Selbstversuch mit der Plastiktüte unternimmt. Sie droht zu ersticken. Für Auflockerung sorgt immerhin der trockene Humor von Faber: „Immer die gute alte Missionarsstellung ist auf Dauer auch öde!“

Nora Dalay (Aylin Tezel, im Vordergrund) probiert die Plastiktüte aus. Im Hintergrund ihre Kollegen.

Dortmunds OB forderte schon die Absetzung der Tatort-Reihe

Ob all das aber Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau gefallen wird? Nach der letzten Folge des Dortmunder Tatortes im Januar forderte der OB das Ende der Reihe. Er beschwerte sich sogar beim WDR-Intendanten über die „klischeehaften“ Folgen, die seine Stadt in ein schlechtes Licht rücken würden und sprach von „Mobbing“. 

Während der Dortmunder Tatort (ARD, 20.15 Uhr) nur Fiktion ist, wirft derzeit der Tod einer jungen Britin ähnliche Fragen auf. Ihr deutscher Partner steht im Verdacht, sie ermordet zu haben. Er gibt an, dass sie bei einem missglückten Liebesspiel im Hotelzimmer starb

mag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei dieser „Wer wird Millionär?“-Kandidatin wurde Günther Jauch ziemlich schlüpfrig - nun kontert sie
Bei „Wer wird Millionär“ brachte eine Kandidatin Günther Jauch zum Staunen. Außer ihrem Fachwissen hatte sie dem Moderator auch noch etwas anderes mitgebracht. 
Bei dieser „Wer wird Millionär?“-Kandidatin wurde Günther Jauch ziemlich schlüpfrig - nun kontert sie
Sonja Zietlow und „deprimierte Kostümtiere“: Wird diese RTL2-Show ein Flop?
Die “Dschungelcamp“-Moderatorin hat jetzt eine Gameshow - im Wald. Und etwas daran erinnert stark an „The Masked Singer“.
Sonja Zietlow und „deprimierte Kostümtiere“: Wird diese RTL2-Show ein Flop?
„Aktenzeichen XY“: Iris (17) wird bereits seit 39 Jahren vermisst - Polizei rollt Cold Case neu auf
In der aktuellen Ausgabe von „Aktenzeichen XY“ präsentieren das ZDF und Moderator Rudi Cerne auch einen Cold Case aus Hamburg. 
„Aktenzeichen XY“: Iris (17) wird bereits seit 39 Jahren vermisst - Polizei rollt Cold Case neu auf
DSDS: Castings laufen - So will Flop-„Superstar“ Davin Herbrüggen seine Karriere ankurbeln
Der amtierende „Superstar“ Davin Herbrüggen geht jetzt auf Tour - DSDS 2020 startet mit den Jury-Castings in eine neue Runde
DSDS: Castings laufen - So will Flop-„Superstar“ Davin Herbrüggen seine Karriere ankurbeln

Kommentare