+
Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär)

Tatort-Kritik: Zu viele Extras in guter Geschichte

Köln - Ein gemütlicher Sonntagabend vor dem Fernseher sieht anders aus. Und das, obwohl die Rückkehr einer alten Bekannten Anlass genug zur Freude seien sollte. Doch Regisseur Andreas Kleinert hat in „Fette Hunde“ zwei unsagbar brutale und düstere Geschichten miteinander verwoben.

So wird zwar geschickt aus dem Krimi eine Sozialstudie ohne erhobenem Zeigefinger. Aber packt Kleinert in dem Kölner Tatort auf sein Kriegsheimkehrer-und-Drogenkurier-Drama zu viele Extras oben drauf. Und so bleibt kaum Raum für die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) mit ihrem Fall.

Warum beispielsweise muss eine ach so liebevolle Ehefrau und Ex-Kommissar-Kollegin (Anna Loos) ihrem aus Afghanistan heimkehrenden Gatten (Roeland Wiesnekker) eine Party schmeißen, wenn eben jener schon bei der ersten Rückkehr diese verabscheut hat? Und welches Mädchen muckt so deplatziert gegen den Schwiegervater in spe auf? Kleinigkeiten sind das, die erstens völlig überflüssig sind, und zweitens in der Luft hängen. Doch zweifelt man so leicht am Verlauf der Geschichte, und treiben gerade diese Nebensächlichkeiten die Aufmerksamkeit von der eigentlichen weg.

Diese aber ist spannend, beleuchtet sie nicht nur einfühlsam die Probleme der Kameraden aus Afghanistan, die sich in der neuen und alten Welt nicht zurechtfinden – clever hierbei der Einsatz der lautlosen Flashbacks. Sondern der Krimi hinterfragt auch, wie die Bundeswehrsoldaten in Afghanistan mit Drogen, den Anbauern und dem Thema im Allgemeinen umgehen. Kuriere wie Milad und Amina (hervorragend: Maryam Zaree) bringen den Schlafmohn dorthin, wo er konsumiert wird. Aber warum muss letzteres ausgerechnet Lissys Sohn (blass: Theo Trebs) machen? Wieder wird ein Handlungsstrang eingeführt, wieder wird er nicht verfolgt, und wieder gerät der eigentliche Mord zur Nebensache. Und die Kommissare zu Statisten.

Angelika Mayr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
In der neuen Staffel von DSDS reisen Jury und Nachwuchssänger nach Südafrika. Nicht nur gesanglich eine große Herausforderung.
Gefährlichster Recall aller Zeiten: DSDS-Jury muss mit Waffen bewacht werden
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Und jährlich grüßt das Känguru: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen, zum Beispiel ein Schlagerstar, ein Model und ein …
Teilnehmerfeld von Dschungelcamp 2018 steht: Ex-Bundesligastar dabei  
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Johanna Liebeneiner (72) ist einer der Stars der kommenden Staffel von „Rote Rosen“. Das erste Drama ereignete sich aber schon vor Drehbeginn.
Drama: „Rote Rosen“-Star auf Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück
Sandra Maischberger wollte in der letzten Talk-Sendung des Jahres eine politische Bilanz ziehen. Für den Aufreger des Abends sorgt aber eine Schauspielerin.
Thomalla schießt bei „Maischberger“ zurück

Kommentare