Tatort-Kritik: Von Aufholjagd kann keine Rede sein

Der Tatort "Tod auf dem Rhein" startete aus der Pole Position. Doch Runde um Runde ging dem Krimi das Tempo aus.

Bei diesem ARD-„Tatort“ sind mit Regisseur Patrick Winczewski und Drehbuchautor Horst Freund die Pferde(-stärken) durchgegangen.

Zwischen Motoryachtwerft am Rhein und Rennstall am Hockenheimring gilt es für die Ludwigshafener Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und ihren Kollegen Mario Kopper (Andreas Hoppe) den Mord an dem ehemaligen Rennwagen-Chefingenieur und Bootsbauer Hanke aufzuklären. Mit suggestiv verschwommenen, reißerischen Bildern vom Tod der Frau des Ingenieurs, einer Rennfahrerin, startet der Fall „Tod auf dem Rhein“ gewissermaßen aus der Pole Position. Dann aber ziehen die Ermittlungen Runde um Runde eintönig und ohne spannende taktische Manöver am Zuschauer vorbei. Von Aufholjagd kann keine Rede sein, wenn die Kommissare weit hinter dem Teamchef und seinen zerstrittenen Fahrern auf die Zielgerade einbiegen.

Kommissare beim Kultkrimi Tatort

Kommissare beim Kultkrimi Tatort

Einer der Sieger ist der (inzwischen mehrfache) Mörder, aber wie er dazu wurde, verpufft im großen Getöse. Spannend ist der Fall immer dann, wenn Regisseur und Drehbuchautor nicht die dramaturgischen Motoren aufheulen lassen, sondern sich der Feinmechanik ihres Krimi-Boliden widmen: Wenn zwei Verhöre rasant ineinander geschnitten werden. Wenn Passagen ohne Ton oder nur mit Wortfetzen gezeigt werden und die Bilder aussprechen, was ein Dialog auch nicht deutlicher sagen könnte. Christine Diller

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Bachelor 2018: Das sind die neuen Kandidatinnen
Die neue Staffel von „Der Bachelor“ läuft ab dem 10. Januar 2018 auf RTL. Der Kölner Sender hat bereits alle 22 Kandidatinnen vorgestellt.
Der Bachelor 2018: Das sind die neuen Kandidatinnen
Netflix: Mit diesem Tweet verärgerte der Streaming-Dienst seine Kunden
Mit einem Twitter-Post führte der US-Streamingdienst Netflix seinen Kunden vor Augen, wie genau er über diese Bescheid weiß. Viele Kunden reagierten empört.
Netflix: Mit diesem Tweet verärgerte der Streaming-Dienst seine Kunden
Hört Inka Bause bei "Bauer sucht Frau" auf? Sie hat neue Pläne
Sie ist das Gesicht der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“: Inka Bause (49). Schon die 13. Staffel flimmerte bis vor kurzem über die TV-Bildschirme in ganz Deutschland.
Hört Inka Bause bei "Bauer sucht Frau" auf? Sie hat neue Pläne
Wo läuft „Sissi“ an Weihnachten 2017 im TV?
Es ist jedes Jahr wieder eine der wichtigsten Fragen zum Fest: Kommt „Sissi“ an Weihnachten im Fernsehen? Hier erfahren Sie die Sendetermine zum Fernsehklassiker 2017.
Wo läuft „Sissi“ an Weihnachten 2017 im TV?

Kommentare