+
Premiere: Der Tatort „Wunschdenken“ mit Stefan Gubser und Sofia Milos kam aus Luzern.

Tatort-Kritik: Unwiderstehlich und doch schwach

Luzern - Der erste ARD-Tatort aus der Schweiz seit fast zehn Jahren überzeugt vor allem durch den unwiderstehlichen Kommissar Reto Flückigers (Stefan Gubser). Schwächen sind leider trotzdem programmiert. Eine Kritik:

Dieser Schweizer Kommissar ist einfach unwiderstehlich. Nicht nur die Konstanzer Ermittlerin Eva Mattes verfiel dem Charme Reto Flückigers (Stefan Gubser), auch seine Luzerner Assistentin Abigail Lanning (Sofia Milos) kapituliert schnell, sie teilt schon nach kürzester Zeit das (Hotel-)Bett mit dem George Clooney vom Vierwaldstätter See.

Die 20 Tatort-Teams ab Herbst 2012 im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

Und damit sind wir schon bei den Schwächen dieses ersten eidgenössischen ARD-„Tatorts“ seit fast zehn Jahren. Milos, die ihre Sache nicht schlecht macht, wirkt trotzdem wie ein Fremdkörper in diesem Milieu, wie zu dick aufgetragener Lippenstift auf einem bäuerlichen Gesicht. Warum Nils-Morten Osburg zur Premiere ausgerechnet diese Figur als Pendant zum einsamen Wolf Flückiger schuf, bleibt sein Geheimnis. Aber sie gibt ja nur ein Gastspiel in der Debütfolge „Wunschdenken“. Auch über die beiden zu Witzfiguren degradierten Hierarchen aus Polizei und Verwaltung (Andrea Zogg und Jean-Pierre Cornu) kann man nur den Kopf schütteln.

Die beliebtesten Tatort-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Doch das ändert nichts daran, dass der Fall um einen Politiker, der, um wiedergewählt zu werden, vor einer fingierten Entführung nicht zurückschreckt, um Kleinkriminelle, die sich für todbringende Dienste engagieren lassen, und um eine zutiefst gekränkte Ehefrau gut gearbeitet ist. Schade nur, dass Regisseur Markus Imboden die Klischees über die Schweizer (unfreiwillig?) nährt, indem er diese Geschichte allzu bieder inszeniert – woran auch die wilde Schießerei am Ende nichts ändert.

Und trotzdem – Reto Flückiger, dieser Individualist mit Herz, hat (sich) weitere Einsätze verdient.

Alle Tatort-Teams ab Herbst 2012

Von Rudolf Ogiermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare