+
Beim Verhör: Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer).

Tatort-Kritik: Profitgier appetitlich verpackt

Wien - Kümmelfleischsemmel und Kalbsbutterschnitzel, Hände, Beine und Kopf eines toten Chinesen – in diesem Krimi muss ständig unterschieden werden zwischen zum Verzehr geeignet und nicht zum Verzehr geeignet.

In schnellem Wechsel zoomt sich die Kamera heran an mehr oder weniger Appetitliches, man sieht jede Menge Blut, und nicht alles, was im Kühlhaus gefunden wird, ist ein totes Tier. Es geht ums Essen in diesem „Tatort“ (ARD) aus Wien und darum, welche kriminelle Energien skrupellose Individuen entwickeln, um aus dem Grundbedürfnis des Menschen, seinen Hunger zu stillen, Kapital zu schlagen.

Die 20 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

„Falsch verpackt“ (Buch: Martin Ambrosch) ist ein Film geworden, in dem Geschäfte gemacht werden, die allein dazu dienen, den größtmöglichen Profit zu erzielen – auf Kosten rechtloser Arbeiter oder ahnungsloser Konsumenten. Man könnte dieser Produktion vorwerfen, dass sie Schurken serviert wie aus dem Bilderbuch – wären diese Schurken nicht so faszinierend wie Martin Brambach als Fleischgroßhändler und Hubert Kramar als Chef der Wiener Fremdenpolizei. Ihr virtuoses Spiel sorgt für die Prise Aberwitz, die dieses gesellschaftskritische Menü genießbar macht – im wahrsten Sinn des Wortes (Regie: Sabine Derflinger).

Die Kriminaler stehen den bösen Buben, mit denen sie sich mit Worten duellieren, in nichts nach. Ihr unermüdlicher Kampf um die Aufklärung des Falles, der sie ausgiebig (und in jeder Hinsicht) im Dreck wühlen lässt, wird kontrastiert durch den psychischen Knacks, den beide gerade erleiden. Schon lange nicht mehr hat man den Moritz Eisner Harald Krassnitzers so verletzlich gesehen, so hadernd mit sich und dem Altern, und Adele Neuhauser als Bibi Fellner ist sowieso jedes Mal aufs Neue ein Ereignis in ihrem Kampf gegen den Absturz.

Die beliebtesten Tatort-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Dass offenbleibt, wer die eigentlichen Hintermänner sind in diesem Abgrund von Lebensmittelfälschung, und dass auch sonst nicht alle Fragen beantwortet werden, verzeiht man den Machern angesichts der Raffinesse dieses Krimis gern.

Alle Tatort-Teams ab Oktober 2012

Rudolf Ogiermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
Am Montag begrüßte Quizmaster Günther Jauch die TV-Zuschauer zu einer Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“, bei der diesmal nur 18-Jährige antreten durften. Zwei junge …
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Sie ist eine der beliebtesten TV-Sendungen - aber wie lange noch? Günther Jauch sprach nun über die Zukunft von „Wer wird Millionär“ - und wie sie entschieden wird.
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show
Mehrfach war Donald Trumps TV-Show „The Apprentice“ für Emmys nominiert, gewann aber nie, worüber er sich lautstark beschwerte. Trumps Wahlsieg aber machte die …
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show

Kommentare