+
Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec ermitteln wieder.

Erste Infos

Darum geht's im neuen Münchner „Tatort“

München - Das hört sich schon jetzt spannend an: Erfolgs-Regisseur Dominik Graf dreht den neuen Münchner „Tatort“.  In „Aus der Tiefe der Zeit“ geht es um ein hochaktuelles Thema.

Seit Dienstag stehen Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec für den TV-Kult-Krimi vor der Kamera, teilte der Bayerische Rundfunk (BR) mit. Die Geschichte: Der Sohn einer ehemaligen Zirkus-Prinzessin ermordet, die in einer Villa im Nobelvorort Pullach residiert. Meret Becker spielt eine Frau, die mit dem Toten und seinem Bruder Liebschaften pflegte. Die Ermittlungen führen die beiden „Tatort“-Kommissare in den Münchner Stadtteil Westend, wo Luxussanierungen die Mieten schon seit längerem gewaltig in die Höhe treiben.

Die 20 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

In weiteren Rollen spielen auch Misel Maticevic und Maximilian Brückner. Der „Tatort“ soll im Herbst 2013 im Ersten gezeigt werden. Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Regisseur hat viele Krimis gedreht, darunter „Polizeiruf 110 - Er sollte tot...“ oder die Krimireihe „Im Angesicht des Verbrechens“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich
Fünf Damen sind noch im Rennen um die Gunst des Bachelors Daniel Völz. Aber abgesehen von der Liebe: Was springt da eigentlich finanziell für die Mädels raus? Nun wurden …
So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich
ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidatin Ivy Quainoo
Ivy Quainoo war die erste Gewinnerin der Castingshow „The Voice of Germany“. Jetzt tritt sie beim ESC-Vorentscheid 2018 an. Zum Porträt.
ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidatin Ivy Quainoo
VoXXclub beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist die Volksmusik-Boygroup
VoXXclub treten beim ESC-Vorentscheid 2018 an: Das ist die bayerische Schlager-Band, die Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten will.
VoXXclub beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist die Volksmusik-Boygroup
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Die Ansage, dass die künftigen „Tatorte“ wieder klassisch gedreht werden sollen, kam für den aktuellen Berliner Fall zu spät. Ein Glück! Lesen Sie hier unsere TV-Kritik …
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film

Kommentare