+
Axel Prahl fährt Klaas Heufer-Umlauf durch Berlin.

Trailer für „Late Night Berlin“

Tatort-Star erklärt, warum er Klaas durch Berlin kutschiert

  • schließen

Seit Wochen läuft der Trailer zu „Late Night Berlin“. Darin fährt Klaas Heufer-­Umlauf im Taxi durch die Hauptstadt – chauffiert Tatort-Star Axel Prahl.

Seit Wochen läuft der Trailer zur neuen Pro7-Show Late Night Berlin (siehe oben). Er zeigt, wie Moderator und Gastgeber Klaas Heufer-­Umlauf (34) im Taxi durch die Hauptstadt fährt – chauffiert von keinem Geringeren als Tatort-Star Axel Prahl (57). „Und wat wird’n det nu für ’ne Show?“, fragt der Taxifahrer alias Prahl da in einem der Spots seinen Fahrgast. Und Heufer-Umlauf antwortet: „Wir haben lange mit ProSieben hin und her gerätselt, und dann haben wir uns letztendlich darauf geeinigt, dass wir gemeinsam eine erfolgreiche Show machen.“ Daraufhin Prahl: „Uff die einfachsten Sachen kommt man manchmal nicht, wa?“ Kurz, knackig und herrlich selbstironisch!

Herr Prahl, wie kam es ­dazu, dass Sie in den Trailern für „Late Night Berlin“ mitspielen?

Axel Prahl: Ich war zwei Mal im Circus Halligalli von Joko und Klaas eingeladen und verstand mich mit beiden immer sehr gut. Klaas und ich haben zudem einen gemeinsamen Bekannten: den Regisseur Lars Jessen. Über ihn hat Klaas dann bei mir angefragt, ob ich mir das vorstellen ­könnte.

Die Idee mit dem Taxi ist charmant.

Prahl: Das finde ich auch. Wobei ich erst skeptisch war. Ich wusste ja nicht, wie genau die Filme aussehen sollten und wollte schon genau ­wissen, worauf ich mich als seriöser Schauspieler da einlasse (lacht). Je mehr ich dann aber erfuhr, umso besser gefiel mir die Idee. Klaas hat die Texte geschrieben, wir haben sie ­zusammen noch ein bisschen umgemodelt, und das Ergebnis ist charmant und humorvoll. Und ich mag Taxifahrer, das sind ja schon besondere Menschen. Ich kenn ja auch einen ganz gut (lacht).

Lesen Sie dazu auch: Flüchtlingskrise - Das rät Klaas Heufer-Umlauf Helene Fischer

„Vaddern“ – Ihren von Claus Dieter Clausnitzer gespielten Vater aus dem ­„Tatort“ Münster.

Prahl: Zumindest habe ich in den Trailern eine ähnliche Frisur (lacht). Das war aber nicht ausschlaggebend. Wichtig war die Idee, und wir ­hatten mächtig Spaß beim Drehen. Jetzt bin ich natürlich ­gespannt, wie die Sendung wird.

Werden Sie denn in „Late Night Berlin“ selbst auch eine Rolle spielen?

Prahl: Nein, das nicht. Aber ich hoffe, dass ich eingeladen werde, wenn im Oktober meine neue Scheibe rauskommt (Prahl ist auch als Musiker erfolgreich, Anm. d. Red.).

Vielleicht interessiert Sie auch das: Joko Winterscheidt bekommt eigene Zeitschrift

Sind Sie generell ein Fan von Late Night Shows?

Prahl: Das kommt drauf an. Ich bin keiner, der sich amerikanische Shows anschaut oder so. Aber ich mochte zum Beispiel die Sendung von Harald Schmidt sehr gerne. Der hat ein spitzes Mundwerk und war zum Teil ja auch richtig gefürchtet. Es kam bei ihm immer drauf an, ob er jemanden mochte oder nicht. Ich war einmal zu Gast und hatte schwer geschlottert, ob er mich vielleicht etwas blöd dastehen lässt. Hat er aber nicht. Er mochte den Film Halbe Treppe, den ich damals vorstellen durfte. Und deswegen war er zu mir sehr nett.

Und Klaas trauen Sie eine ähnlich gute Sendung zu?

Prahl: Klaas hat einen sehr schlagfertigen Humor und ­einen ganz eigenen Stil. Ich wünsche ihm alles, alles Gute für den Start seiner Show Late Night Berlin. Wenn ich Montagabend rechtzeitig vom Drehen zu Hause bin und noch wache Augen habe, werde ich auf jeden Fall einschalten.

Interview: Stefanie Thyssen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2019: Das sind alle Kandidaten - Termine für Start und Finale stehen fest
Dschungelcamp 2019: Wer ist dabei? Hier finden Sie alle Kandidaten für die 13 Staffel. RTL hat die Termine für Start und Finale bestätigt.
Dschungelcamp 2019: Das sind alle Kandidaten - Termine für Start und Finale stehen fest
Daniela Katzenberger äußert nach dem Tod von Jens Büchner einen Verdacht
Wie viele enge Freunde hatte Vox-Star Jens Büchner wirklich? Daniela Katzenberger hat einen bösen Verdacht, der auch den Bekannten des TV-Auswanderers gekommen ist.
Daniela Katzenberger äußert nach dem Tod von Jens Büchner einen Verdacht
Vox wirft TV-Reihe abrupt aus dem Programm - für Fans zum denkbar schlechten Zeitpunkt
Vox wirft eine Serie abrupt aus dem Programm. Das kommt für Fans zum absolut schlechtesten Zeitpunkt, denn das Finale stand kurz bevor.
Vox wirft TV-Reihe abrupt aus dem Programm - für Fans zum denkbar schlechten Zeitpunkt
Dschungelcamp 2019: Zieht Currywurst-König Chris Töpperwien ein?
Zieht Currywurst-König Chris Töpperwien ins Dschungelcamp 2019? Einige Hinweise sprechen dafür.
Dschungelcamp 2019: Zieht Currywurst-König Chris Töpperwien ein?

Kommentare