+
Til Schweiger und Helene Fischer spielten gemeinsam im Tatort.

Krimi-Klassiker mit guter Quote

Favorit des Abends: „Tatort“ mit Schweiger und Fischer

Berlin - Til Schweigers neuer „Tatort“ mitsamt Helene Fischer lief nicht an seinem Stammplatz. Wie hat er sich diesmal geschlagen?

Das „Tatort“-Jahr ist für die ARD zwar nicht mit imposanten Zahlen, aber gut gestartet. Die Folge des Krimi-Klassikers mit Til Schweiger und Schlagerstar Helene Fischer ist Quotensieger des Neujahrstages. 8,24 Millionen Zuschauer sahen am Freitag „Der große Schmerz“, was einem Marktanteil von 18,2 Prozent entsprach.

Beide actiongeladene Filme erzählen die Geschichte vom Kampf Nick Tschillers (Schweiger) gegen einen kriminellen Clan in Hamburg. Helene Fischer spielt die Auftragskillerin Leyla - in dunkler Perücke, schießwütig und wortkarg. Nach den Terroranschlägen von Paris hatte der NDR die Ausstrahlung der „Tatort“-Doppelfolge verschoben. Der zweite Teil („Fegefeuer“) wird am Sonntag gezeigt - dem Stammplatz des ARD-Krimis.

Die ersten beiden Hamburger „Tatort“-Folgen mit Schweiger hatten jeweils sonntags an ihrem Stammplatz mehr TV-Zuschauer verbucht: 12,6 Millionen beziehungsweise und 10,1 Millionen. Bei Facebook zeigte der Schauspieler, mit wem er diesmal „Tatort“ geguckt hat: Martin Semmelrogge. „Er fand ihn großartig!“, schrieb Schweiger dazu.

Als ich noch ein Kind war, war Martin Semmelrogge mein absoluter Lieblingsschauspieler- weil er immer so authentisch...

Posted by Til Schweiger on Freitag, 1. Januar 2016

Auf Platz zwei kam an Neujahr die neue Episode des ZDF-„Traumschiffs“. 6,81 Millionen verfolgten (18,2 Prozent) die Reise zu den „Cook Islands“ mit Kapitän Burger (Sascha Hehn).

Weit abgeschlagen im Ranking folgt RTL. 3,3 Millionen Zuschauer entschieden sich für die Commedyshow „Life! Dumm gelaufen“ mit Birgit Schrowange. Das war für den Kölner Privatsender ein Marktanteil von 9,2 Prozent. Die Piraten in der Karibik „Am Ende der Welt“ mit Johnny Depp kamen mit 1,97 Millionen auf Platz vier (6 Prozent).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare