+
Hauptkommissar Frank Steier (Joachim Król) und Hauptkommissarin Conny Mey (Nina Kunzendorf) als Frankfurter Tatort-Team.

WM- und Sommerplan der Kommissare

Darum gab es gestern nur eine Tatort-Wiederholung

  • schließen

München - Wer am Sonntagabend um 20.15 Uhr den Tatort im Ersten einschaltete, staunte nicht schlecht: Es lief eine Wiederholung - und das Ende Mai! Ist etwa schon Tatort-Sommerpause?

Sonntagabend, 20.15 Uhr - das ist Tatort-Zeit. Millionen TV-Zuschauer sitzen dann in ihren Wohnzimmern, lauschen dem wohl bekanntesten Krimi-Intro und freuen sich auf einen neuen spannenden Film aus der Tatort-Reihe. Doch am gestrigen Sonntagabend wurden die Tatort-Fans enttäuscht: Es lief eine Wiederholung. Joachim Król und Nina Kunzendorf ermittelten als Hauptkommissar Frank Steier und Hauptkommissarin Conny Mey in einem Frankfurter Gefängnis. Eingefleischte Fans wissen: Nina Kunzendorf ist längst aus dem Tatort-Team ausgestiegen und auch Joachim Król wird nicht mehr lange in Frankfurt ermitteln.

Enttäuschung über Tatort-Wiederholung

Die Enttäuschung über die Tatort-Wiederholung traf die Fans hart. Im sozialen Netzwerk Twitter machten sie ihrem Ärger Luft:

Doch die Tatort-Wiederholung hatte ihren Grund. Etwas verfrüht ging am Sonntagabend der Tatort in eine "aufgrund der Fußball-WM etwas unregelmäßige Sommerpause", so eine ARD-Sprecherin. Tatort-Fans brauchen jetzt aber keine Angst zu haben, dass sie wochenlang keinen Krimi-Nachschub mehr bekommen. Bis Anfang August gibt es die ein oder andere Erstausstrahlung.

Tatort-Pause: Der WM- und Sommerplan im Überblick

1. Juni: kein Tatort wegen Fußball-Länderspiel Deutschland - Kamerun

8. Juni: Tatort-Wiederholung am Pfingstsonntag

9. Juni: Tatort-Erstausstrahlung (SWR) am Pfingstmontag: "Freigang" mit Kommissar Thorsten Lannert (Richy Müller) und Kommissar Sebastian Bootz (Felix Klare)

15. Juni - 29. Juni: WM-Pause, dafür laufen Tatort-Wiederholungen

6. Juli: Erstausstrahlung Polizeiruf 110

13. Juli: WM-Finale

20. Juli - 27. Juli: Sommerpause, dafür Tatort-Wiederholungen

3. August: Tatort-Pause beendet! Endlich wieder eine Tatort-Erstausstrahlung

Tatort-Wiederholung setzte sich durch

Trotz des Unmuts vieler TV-Zuschauer über die gestrige Tatort-Wiederholung konnte sich der Krimi durchsetzen. Nicht nur auf Twitter erinnerte sich der ein oder andere Fan daran, dass der Mordfall aus Frankfurt eigentlich ganz spannend war:

Auch die TV-Quote des Sonntags zeigt: Der Krimi mit Joachim Król und Nina Kunzendorf konnte trotz Wiederholung Millionen Zuschauer vor den Fernseher locken. Mit 5,99 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 19,0 Prozent) setzte sich der Krimi „Wer das Schweigen bricht“ am Sonntagabend ab 20.15 Uhr an die Spitze der Publikumsgunst - vor dem ZDF-Melodram „Ein Sommer in Amsterdam“ mit 5,40 Millionen (Marktanteil 17,2 Prozent). Zum Vergleich: Die Erstausstrahlung am 15. April 2013 sahen immerhin 9,11 Millionen Zuschauer (Marktanteil 25,6 Prozent).

lot

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Ein Metal-Rocker auf der Suche nach der großen Liebe? Der ehemalige Casting-Show-Gewinner Martin Kesici ist Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017.
Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Mit einer radikalen Idee sorgt der Staatskanzleichef von Sachsen-Anhalt Rainer Robra für Aufsehen. Er fordert, die ARD in der jetzigen Form abzuschaffen. …
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Freischütz frei Haus
Heute überträgt Servus TV Carl Maria von Webers Werk aus der Scala in Mailand – Ein Blick hinter die Kulissen.
Freischütz frei Haus
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 
Der Ebertplatz in Köln gilt als Brennpunkt: Dealer, Junkies und sogar eine tödliche Messer-Attacke verhalfen dem Platz in der Vergangenheit zu deutschlandweiter …
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 

Kommentare