+
Günter Wallraff ist der Kopf hinter dem "Team Wallraff" von RTL

Hygiene-Skandal

"Team Wallraff": Schulen kündigen Großküche

Duisburg/Köln - Nach der RTL-Sendung "Team Wallraff" schlagen die Wellen weiterhin hoch. Mittlerweile wehren sich die betroffen Großküchen gegen die angeblichen Hygiene-Verfehlungen.

Zwölf Duisburger Ganztagsschulen lassen sich seit Dienstag nicht mehr von dem Caterer "Vitesca" aus Wuppertal beliefern. Das berichten mehrere regionale Medien aus dem Duisburger Raum. Wie berichtet hatte RTL in der Sendung "Team Wallraff" vom Montag Hygienemängel bei dem Caterer entdeckt. So seien verschimmelte Gurken und abgelaufenes Hackfleisch verarbeitet worden.

Auf ihrer Homepage und in einer Videostellungnahme distanziert sich die Großküche weitestgehend von den Vorwürfen: Das Unternehmen bezeichnet die Vorwürfe als "angebliche Enthüllungen" und als eine "Mischung aus selektiven Aufnahmen und hanebüchenen Behauptungen mit einigen geschickten Schnitten." Trotzdem betont der Firmenchef, dass er die Hinweise sehr ernst nehme.

Andrew Weber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare