+
Nach dem Hygieneskandal bei Burger King: Günter Wallraff und sein Team zeigen am Montagabend ihre neuesten Rechercheergebnisse bei RTL.

Montagabend im TV

"Team Wallraff": Der Skandal bei Burger King auf RTL

  • schließen

München - Neues im Hygieneskandal bei Burger King: "Team Wallraff" zeigt am Montagabend auf RTL seine Rechercheergebnisse. Hat sich die Situation nach der Schließung von Filialen verbessert?

Er hatte den Hygieneskandal bei Burger King aufgedeckt: Bereits im Frühjahr berichtete Enthüllungsjournalist Günter Wallraff über gravierende Missstände bei der Fastfood-Kette. Besonders ein Franchisenehmer geriet dabei in die Kritik: Die Yi-Ko-Holding. Deren Chef Ergün Yildiz war bis vor kurzem Herr über 89 Filialen von Burger King in ganz Deutschland - die meisten müssen schließen. Hygienische Missstände, unfaire Arbeitsbedingungen und Niedriglöhne deckte Wallraff in den Restaurants des Franchisenehmers auf.

Nach dem Wirbel um Hygieneverstöße und schlechte Arbeitsbedingungen griff die Fastfood-Kette Burger King hart durch: Der größte deutsche Lizenznehmer Yi-Ko Holding muss den Betrieb in allen 89 Burger-King-Restaurants einstellen.

Neue Ergebnisse im Fall Burger King

Seit dem Sommer recherchierten Wallraff und Co. für ihre RTL-Doku weiter verdeckt, um herauszufinden, ob sich in den Burger-King-Filialen etwas verändert hat - und konfrontierten vor einer Woche die Geschäftsführung der Fastfood-Kette mit den Rechercheergebnissen. Burger King reagierte und kündigte der Yi-Ko-Holding fristlos. Am Montagabend präsentiert das "Team Wallraff" nun ganz Deutschland die Ergebnisse ihrer neuerlichen Recherche im Fall Burger King.

Verdeckte Recherchen unter den Burger-King-Mitarbeitern der Yi-Ko-Filialen sollen zeigen, dass sich die Arbeitsbedingungen nicht verändert haben. Auch die allgemeinen hygienischen Standards der Fastfood-Kette sollen weiterhin nicht eingehalten werden.

Missstände bei Yi-Ko: Was sagen die Verantwortlichen zum Skandal bei Burger King?

"Team Wallraff" konfrontiert unter anderem Andreas Bork, Geschäftsführer von Burger King, mit den Vorwürfen und befragt ihn zu den Folgen der Kündigung der Yi-Ko-Holding. Auch im Interview: Dieter Summel, der jetzige Geschäftsführer des fragwürdigen Franchisenehmers.

Yildiz selbst treffen Wallraff und Kollegen in Essen. Wie rechtfertigt er die Missstände in seinen Filialen von Burger King? Neben der Chefetage der Fastfood-Kette befragen die Enthüllungsjournalisten auch zahlreiche Mitarbeiter.

Die vollständigen Rechercheergebnisse von Wallraff und Co. sehen Sie am Montagabend um 22.15 Uhr auf RTL.

Nachdem der Ekel-Skandal im Frühjahr bekannt geworden war, hatte sich Burger King mit einem Video bei seinen Gästen entschuldig. Deutschland-Chef Andreas Bork hatte sich direkt an die Burger-Freunde gewandt und Besserung versprochen.

vin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare