Kostüm enthüllt

„The Masked Singer“ 2020: Chamäleon enthüllt - „Erster Promi“ begeistert Fans

Im Halbfinale der ProSieben-Show „The Masked Singer“ wurde das Chamäleon enttarnt. In dem Kostüm steckte eine TV-Legende.

  • „The Masked Singer“ 2020 geht in die heiße Phase.
  • Das Chamäleon wurde in der fünften Folge enthüllt.
  • Jetzt ist klar, welcher Star sich unter dem Kostüm* verbarg.

Update vom 21. April: Sein Name wurde seit Folge eins immer wieder genannt - wirklich glauben wollten es aber nur die wenigsten. Der 84-jährige Schauspieler und Entertainer Dieter Hallervorden steckte tatsächlich im Chamäleon-Kostüm. Im Finale von „The Masked Singer“, darf das Chamäleon dann nochmal auftreten. 

Zuvor wurde spekuliert, dass ein Komiker die TV-Legende nachahmt und dass das Chamäleon vielleicht doch TV-Koch Horst Lichter ist. Aber bei der Enthüllung waren dann sowohl TV-Zuschauer als auch das Rate-Team baff. Denn mit beinahe 85 Jahren können wohl die wenigsten so leichtfüßig mit einem schweren Kostüm bekleidet tanzen und gleichzeitig singen und gute Laune verbreiten. 

Die Twitter-Nutzer verneigten sich virtuell vor Didi Hallervorden. Sogar als „erster Promi“ von „The Masked Singer“ wurde der TMS-Fünftplatzierte im Netz bezeichnet.

„The Masked Singer“ 2020: Führt uns ein Komiker im Chamäleon-Kostüm an der Nase herum?

Update vom 21. April: Das Gerücht, Didi Hallervorden steckt im Kostüm des Chamäleons hält sich fest. Doch auch ein neuer Name kommt nun hinzu: Horst Lichter. Der TV-Koch ist sehr wandelbar und moderiert unter anderem auch „Bares für Rares“. Außerdem könnten die zwei Schwänze des Chamäleons, die zu beiden Seiten aufgerollt sind, eine Assoziation zu Horst Lichters Schnauzer sein. Vielleicht liefern die Hinweise heute Abend im Halbfinale von „The Masked Singer“`* weitere Hinweise dazu. 

„The Masked Singer“: Auch in Folge vier muss das Chamäleon erst einmal zittern

Update vom 15. April: In der vierten Folge von „The Masked Singer“ stand das Chamäleon dem Faultier gegenüber. Das Chamäleon singt „Azuro“ von Adriano Celentano. „Weltklasse“ jubelte Ruth Moschner und auch der Rest des Rate-Teams war begeistert. „Das ist das größte Rätsel der Show“, sagt Rea Garvey. Der Sänger ist nicht davon abzubringen, auf jemand anderes als Didi Hallervorden zu tippen. Ruth Moschner tippt nicht auf Hallervorden, sondern eher auf jemanden, der ihn gut imitieren kann: den Komiker Max Giermann. Führt er uns etwa an der Nase herum und lockt uns sie ganze Zeit auf die falsche Fährte?

Bülent Ceylan geht „All In“ und ist der Meinung, es muss einfach Comedy-Legende Didi Hallervorden sein. 

Update vom 14. April:Alle Rate-Fans können sich freuen: Nach einer zweiwöchigen Pause wegen drei Corona-Fällen im Team strahlt ProSieben die vierte "The Masked Singer"-Folge heute ab 20:15 Uhr aus.

Die Spekulationen reißen nicht ab. Wer ist denn nun das Chamäleon? Zu den Favoriten der Facebook-Community gehören immer noch Komiker- Legende Didi Hallervorden und Fernseh- Koch Horst Lichter. Jetzt werden aber auch andere Namen genannt, wie zum Beispiel Klaus Eberhartinger, Sänger der österreichischen Kultband Erste Allgemeine Verunsicherung, kurz EAV genannt. Passen würde es wegen des Dialekts, meint ein Fan, eine andere Userin schreibt: „Ding Dong ist ein Song der EAV, Dancing Stars hat er auch gewonnen, bei der Abschiedstour ist er von der Bühne gefallen.“ Es bleibt einfach spannend. Mitverfolgen können Sie die vierte Folge von „The Masked Singer“ auch bei uns im Live- Ticker*.

Update vom 6. April: Auch diesen Dienstag gibt es keine neue Folge von „The Masked Singer“. Stattdessen zeigt ProSieben einen Film in der Prime-Time. 

„The Masked Singer“ pausiert zwei Wochen

Update vom 30. März 2020: Wegen zwei Coronavirus-Infektionen im "The Masked Singer"-Team pausiert die ProSieben-Show zwei Wochen lang. Am 14. April 2020, dem eigentlichen Finaltag der beliebten Rate-Sendung, soll die nächste Folge ausgestrahlt werden. Am 31. März läuft als Ersatz die erste Folge der ersten Staffel.

„The Masked Singer“: Dem Chamäleon wurde Musikalität in die Wiege gelegt

Update vom 25. März: In „The Masked Singer“-Folge drei erfahren wir: Die Musikalität wurde dem Chamäleon in die Wiege gelegt und es ist am „Höhepunkt seines Seins“ und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Klingt das nach Didi Hallervorden? Rea findet immer noch ja. Ruth tippt in Folge drei dagegen auf Hugo Egon Balder und Gast-Juror Luke Mockridge findet, dass der Wunsch oder Drang nach Freiheit auf einen ehemaligen DDR-Bürger schließen lässt. Sein Tipp: Bürger Lars Dietrich

„The Masked Singer“: Ist Didi Hallervorden das Chamäleon?

Update vom 17.März: „Eine Neuauflage von sich selbst“, das sei das Chamäleon über sich selbst, bevor es „Bella Ciao“ in Folge zwei von „The Masked Singer“*, das ohne Publikum wegen des Coronavirus stattfindet*, singt. Die Stimme klingt außerdem sehr dunkel. Doch wer ist es? Ruth Moschner liefert neue Indizien für Dieter Hallervorden, die Größe im Vergleich zu Moderator Matthias Opdenhövel. Auch Elton und Rea denken das. Allerdings passt die Stimme nicht unbedingt. Auch die dritte  „The Masked Singer“-Folge können Sie übrigens in unserem Live-Ticker* mitvervolgen.

„The Masked Singer“ 2020: Wer steckt hinter dem Chamäleon? Eine deutsche Komiker-Legende?

Udpdate von 11. März 2020, 16:20 Uhr: Bei Instagram wird viel darüber spekuliert. Verbirgt sich hinter der Chamäleon-Maske vielleicht eine deutsche Komiker-Legende? Die Rede ist von Dieter Hallervorden. Es sind sich fast alle sicher, dass er es sein muss. Es gab nur wenige mit anderer Meinung, sie denken das es Ingo Appelt, Ross Anthony oder auch Martin Semmelrogge sein könnte. Weitere Hinweise folgen dann in Folge zwei von „The Masked Singer“*.

Update vom 10. März 2020, 22.37 Uhr: Das Chamäleon gab bei seinem ersten Auftritt bei „The Masked Singer“ den Song „Dance Monkey“ von Tones And I zum Besten. Doch wer steckt unter dem Kostüm? Carolin Kebekus ist sich sicher: „Es ist Dieter Hallervorden.“ Die Vermutung von Ruth Moschner: Martin Semmelrogge.

„The Masked Singer“ 2020: Wer ist das Chamäleon? Wilde Spekulationen um Dschungel-Star

Meldung vom 24. Februar 2020:

München - Dieser Gesangswettbewerb ist glanzvoll und mysteriös: „The Masked Singer“. Die erste Staffel im vergangenen Jahr begeisterte die Fans. „Der Astronaut“ gewann im Finale, dahinter versteckte sich der Sänger Max Mutzke. Die zweite Staffel beginnt nun am 10. März live auf ProSieben. Die Kostüme wurden vor der ersten Show enthüllt.

„The Masked Singer“ 2020: Chamäleon zeigt sich in Show-Pose

In dieser Staffel von „The Masked Singer“ sind erneut zehn Stars am Start, die ihr Gesangstalent der Rate-Jury und dem Publikum präsentieren. Die große Besonderheit der ProSieben-Liveshow ist, dass sich die Sänger hinter Kostümen verstecken. Jetzt hat Moderator Matthias Opdenhövel (49) die ersten beiden Charaktere enthüllt - und zwar das Faultier und das Chamäleon.

Schillernd und extravagant gekleidet kommt das Chamäleon daher. In absoluter Show-Pose mit Mikrofon präsentiert sich dieses Wunderwesen den Fans. Grün-blau schimmert der elegante Anzug, mit zwei Ringelschwänzen wird das Kostüm abgerundet. Dieses Tier verwandelt jede Bühne in einen Dancefloor. Doch wer passt in dieses Kostüm für die ProSieben-Liveshow „The Masked Singer“? Die Fans spekulieren schon wild.

„The Masked Singer“ 2020: Fans spekulieren um Identität des Chamäleons

Sofort fällt die schlanke Figur vom Chamäleon auf. Der Star muss gut in Form sein. Außerdem zeigt sich das Chamäleon in den Posts zur ProSieben-Show „The Masked Singer“ in sehr selbstbewussten Posen. Kurz nach Veröffentlichung der Fotos kommen die ersten Gerüchte auf. Es wird zum Beispiel auf Sänger und Moderator Ross Antony (45) getippt: „Von der Körperhaltung her sieht es aus wie Ross Antony.“

Eine weitere Fan-Spekulation ist der aktuelle Dschungelkönig Prince Damien (29). In Australien zeigte sich der Künstler extrem schlank und immer wieder in extravaganten Posen. Von der Statur kommt das Chamäleon vielleicht sogar zu dick für Prince Damien, aber ProSieben macht darauf aufmerksam, dass dieses Wunderwesen ein echter Verwandlungskünstler ist.

„The Masked Singer“ 2020: Moderator heizt Spekulation um Chamäleon-Identität an

Natürlich gehen die Spekulationen zu den ersten Enthüllungen für die zweite Staffel von „The Masked Singer“ auf ProSieben noch viel weiter. Ein Fan denkt an „Sunrise Avenue“-Frontmann und „The Voice of Germany“-Juror Samu Haber (43).

Moderator Matthias Opdenhövel* heizt seinerseits die Spekulationen für den Staffelstart der ProSieben-Show am 10. März an. „So viel kann ich verraten: Wir haben ganz viele überraschende Namen. Ich bin super stolz auf die neuen zehn Stars.“ Konkrete Hinweise für das Chamäleon gibt er natürlich noch nicht. Auf die ersten Indizien müssen die Fans wohl oder übel noch warten.

„The Masked Singer“ startet am 10. März in die neue Staffel. ProSieben überrascht dabei mit einer weitreichenden Regeländerung.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jdw

Rubriklistenbild: © dpa / Willi Weber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm der Liebe (ARD): Nach etlichen TV-Abschieden - sie ist die Neue am Fürstenhof
Der Telenovela-Cast der ARD-Serie „Sturm der Liebe“ wird aufgefrischt. Jetzt tritt eine neue Lady auf den Plan. Fällt auch sie Fürstenhof-Biest Ariane zum Opfer?
Sturm der Liebe (ARD): Nach etlichen TV-Abschieden - sie ist die Neue am Fürstenhof
Grill den Henssler (Vox): Motsi Mabuse im Dance-Battle mit Steffen – Tanzparkett statt Koch-Studio
„Let‘s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse tritt erneut bei „Grill den Henssler“ auf Vox gegen den Profi-Koch an. Ihr Ziel ist aber nicht nur das TV-Duell zu gewinnen.
Grill den Henssler (Vox): Motsi Mabuse im Dance-Battle mit Steffen – Tanzparkett statt Koch-Studio
Anne Will (ARD) in der Sommerpause: Wann ist der Polit-Talk wieder da?
Die „Anne Will“-Sommerpause beginnt 2020 im Vergleich zu den vergangenen Jahren früher. Der Polit-Talk ist mehrere Monate lang nicht auf Sendung.
Anne Will (ARD) in der Sommerpause: Wann ist der Polit-Talk wieder da?
ZDF startet neues Format vom „heute journal“ - eine andere Sendung muss jedoch dafür weichen
Das ZDF stellt sein Angebot an Nachrichtensendungen im TV um. Ab September wird es täglich zwei Ausgaben des „heute journal“ geben. Dafür muss ein anderes Format weichen.
ZDF startet neues Format vom „heute journal“ - eine andere Sendung muss jedoch dafür weichen

Kommentare