+
Negan (l.) droht Rick am Ende von "Walking Dead"-Staffel 6.

Cliffhanger aufgeklärt?

"Walking Dead"-Spoiler: Wer beim Finale von Staffel 6 angeblich stirbt

München - Vorsicht, wenn Sie Staffel 6 von "The Walking Dead" noch nicht zu Ende geschaut haben: Nur dann sollten Sie diesen Text lesen. Spoiler-Alarm! Im Netz wird der Cliffhanger, wer von Negan getötet wird, offenbar aufgeklärt.

Vorsicht, Spoiler! Das Finale der Staffel 6 von "The Walking Dead" ist durch - sowohl im US-Fernsehen wie auch im deutschen TV, wo FOX am Montag die letzte Folge im Pay-TV zeigte. Die Staffel war teils äußerst drastisch - und markierte einen Wendepunkt: Zuvor hatte die Gruppe um Rick Grimes & Co. es zwar natürlich eifrig mit Zombies aufgenommen. Aber Menschen vor allem dann getötet, wenn sie von diesen unmittelbar bedroht wurden.

Das war bei Staffel 6 ganz anders: Die Protagonisten griffen aktiv eine recht neu aufgetauchte Gruppe an, die so genannten Saviors. Jene Saviors hatten die befreundete Gruppe in Hilltop über längere Zeit bedroht, unterdrückt und erpresst. Um nicht das selbe Schicksal zu erleben, entschlossen sich Rick & Co., zum Angriff überzugehen. Sie drangen in eine Basis ein und töteten sämtliche Bewohner.

Doch den Gegner haben die "The Walking Dead"-Protagonisten wohl unterschätzt: Die Saviors sind viel zahlreicher und schlagkräftiger als gedacht. Das zeigt sich in Folge 16, dem Finale von Staffel 6. Eine kleine Gruppe um Rick und Eugene macht sich in einem Wohnmobil auf dem Weg nach Hilltop, um die schwangere und unter großen Schmerzen leidende Maggie zum dortigen Arzt zu liefern.

Spoiler: Saviors treiben "The Walking Dead"-Protagonisten in die Enge

Doch egal, wo sie auch hinfahren: Die Saviors sind immer schon da. Sie blockieren jede Straße und stoßen unmissverständliche Drohungen aus. Und es wird klar: Die Saviors sind nicht nur viele. Sondern sehr viele.

Dass sie absolut übermächtig sind, zeigt sich zum Ende des brutalen Finales von Staffel 6 von "The Walking Dead". Denn eigentlich hat Eugene eine sehr clevere Idee: Er will alleine im Wohnmobil durch die Gegend fahren und so die Saviors ablenken, während der Rest der Gruppe die verletzte Maggie auf einer Trage zu Fuß nach Hilltop bringt.

Der Plan misslingt: Eugene wird geschnappt, der Rest der Gruppe umzingelt. Viele Dutzend der Saviors bauen sich nachts mitten im Wald um sie auf. Es wird klar, dass sie noch weitere Mitglieder aus Nicks Gruppe gekidnappt haben: Michonne, Daryl und Glenn.

Und dann kommt der große Auftritt von Super-Bösewicht Negan. Erstmals in "The Walking Dead" lässt sich der Saviors-Anführer blicken - und zwar in Begleitung. Er stellt den umzingelten "The Walking Dead"-Hauptfiguren seine Waffe vor: einen mit Stacheldraht umwickelten Baseball-Schläger, den er "Lucille" nennt.

Negan droht damit, einen aus der Gruppe mit seiner Waffe - so die deutsche Synchronfassung - "besinnungslos" zu prügeln. Er meint wohl: zu töten. Die Auswahl nimmt er sehr sadistisch vor: mit einem sich scheinbar endlos hinziehenden Abzählreim.

Die "The Walking Dead"-Macher lassen auch den Zuschauer zappeln: Denn am Ende der Staffel 6 sieht man noch, wie der Abzählreim ein Opfer ergibt. Aber nicht mehr, wer es ist. Stattdessen vernimmt der Zuschauer nur noch Schmerzensschreie und geschockte Reaktionen der anderen Beobachter.

"The Walking Dead": Tonspur soll verraten, dass Glenn am Ende von Staffel 6 stirbt

Die "The Walking Dead"-Fangemeinde rätselt nach diesem fiesen Cliffhanger intensiv: Wer wurde von Negan getötet? Die Theorien dazu sind äußerst vielfältig. Doch es gibt eine, die am plausibelsten ist: Glenn ist das Opfer. Darauf deutet zumindest ein YouTube-Clip hin. Er soll die verlangsamte Tonspur des Staffelendes präsentieren und mit den passenden Namen unterlegen. Demnach besagen die Schreie, dass Glenn getötet wird. Der kurze Clip wurde schon mehr als 1,5 Millionen Mal abgerufen.

Noch etwas spricht dafür, dass Glenn das Opfer ist: Es deckt sich wohl weitgehend mit dem Verlauf der Comics, in denen ebenfalls Glenn von Negan getötet wird.

"The Walking Dead": Wird doch Eugene am Ende von Staffel 6 getötet? Oer Michonne?

Doch es gibt auch andere Theorien, die im Netz kursieren: Aufgrund der Kameraperspektive spekuliert prosieben.de, dass Michonne das Opfer sein könnte.

Weniger auf die Inszenierung als mehr auf die Logik stützt sich serienfuchs.de mit einer anderen Theorie zum Ende von Staffel 6: Demnach könnte Eugene das Opfer sein. Er hatte zuvor eine bemerkenswerte Wandlung vom Feigling zum unerschrockenen Helden durchgemacht. Zudem schreie Negan bei seinem Gewaltexzess: "Oh, oh, seht doch mal. Nimmt es hin wie ein Champ."

Serienfuchs.de bietet sogar ein Voting an: Die Fans können abstimmen, wer ihrer Meinung nach am Ende von Staffel 6 gestorben ist. Mehr als 7.000 Votes gab es schon. Vorn liegt Eugene (45 %) vor Glenn (19 %), Abraham (10 %) sowie Carl und Aaron (je 7 %)

Es gibt noch viele weitere wilde Spekulationen im Netz, wer getötet wurde. Schließlich gibt es insgesamt elf Möglichkeiten: Aaron, Rick, Michonne, Risota, Daryl, Abraham, Eugene, Maggie, Carl, Glenn und Sasha sind versammelt und werden von Negan "abgezählt". Oder wird doch keiner getötet? Ist am Ende doch alles ganz anders?

Bis zur endgültigen Auflösung müssen sich die Fans aber noch lange, lange gedulden: Erst im Oktober wird Staffel 7 erwartet.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Ein Metal-Rocker auf der Suche nach der großen Liebe? Der ehemalige Casting-Show-Gewinner Martin Kesici ist Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017.
Martin Kesici: Warum ist er Kandidat bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Mit einer radikalen Idee sorgt der Staatskanzleichef von Sachsen-Anhalt Rainer Robra für Aufsehen. Er fordert, die ARD in der jetzigen Form abzuschaffen. …
Politiker fordert Abschaffung des Fernsehsenders „Das Erste“
Freischütz frei Haus
Heute überträgt Servus TV Carl Maria von Webers Werk aus der Scala in Mailand – Ein Blick hinter die Kulissen.
Freischütz frei Haus
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 
Der Ebertplatz in Köln gilt als Brennpunkt: Dealer, Junkies und sogar eine tödliche Messer-Attacke verhalfen dem Platz in der Vergangenheit zu deutschlandweiter …
Von Dealern bedroht: ZDF muss Dreh für Serie abbrechen 

Kommentare