+
Zum letzten Mal lädt Thomas Gottschalk auf seine Wettcouch ein.

Diese Stars rocken Gottschalks Abschiedsshow

Mainz/Friedrichshafen - Wer Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass...?" ablösen wird, steht noch nicht fest. Bei seiner Abschiedsshow am 3. Dezember werden viele hochkarätige Promis zu Gast sein.

Bei seiner Abschiedsshow von “Wetten, dass..?“ am 3. Dezember kann Moderator Thomas Gottschalk auf der Wettcouch mit prominenter Unterstützung rechnen. Unter anderem haben sich sein Weggefährte Günther Jauch und die Schauspielerin Iris Berben für das Finale in Friedrichshafen angekündigt, wie das ZDF am Freitag in Mainz mitteilte. Auf der “Lieblings-Wettcouch“ von Gottschalk wollen auch Modeschöpfer Karl Lagerfeld und Til Schweiger gemeinsam mit seiner Filmpartnerin, dem Hollywoodstar Jessica Biel, Platz nehmen.

Musikalisch geht es beim Abschied rockig zu: Auf der Bühne stehen Lenny Kravitz und Meat Loaf, der ein Medley seiner größten Hits präsentiert. Die Außenwette im österreichischen Ischgl moderiert Olli Dittrich, die Wetten in der Rothaus-Halle der Friedrichshafener Messe präsentiert wie gewohnt Michelle Hunziker.

Gottschalk verabschiedet sich in seinem 25. “Wetten, dass..?“-Jahr und nach dann 151 Sendungen von der Samstagabendshow. Wer sein Nachfolger wird, ist noch unklar. Der 61-Jährige wird vom 23. Januar an die Vorabendshow “Gottschalk live“ in der ARD präsentieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare