+
Til Schweiger äußert sich erneut zur Flüchtlings-Debatte.

Flüchtlings-Debatte

Til Schweiger erklärt dem ZDF, was "klare Worte" sind

  • schließen

Köln - Schauspieler Til Schweiger äußert in sozialen Netzwerken immer wieder seine Meinung zur Flüchtlings-Debatte. Aktuell kritisiert er, dass das ZDF die Bedeutung von "klaren Worten" nicht kenne.

Til Schweigers eigene Stellung zur Flüchtings-Debatte kristallisiert sich in seinen Posts und Kommentaren klar heraus. Von Anfang an hat der

Schauspieler sich für Flüchtlinge stark gemacht

. Er nutzt seinen Bekanntheitsgrad, um sich für die Flüchtlinge einzusetzen, die nach Deutschland kommen. Diesmal ist es ein Post, das ZDF-heute auf Facebook veröffentlicht hat. Und dieser sorgt bei Schweiger für Unmut.

Anlass des Posts von ZDF-heute ist das ZDF-Sommerinterview von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Kanzlerin, schreibt das ZDF, finde darin klare Worte zur Gewalt gegen Flüchtlinge. "Gewalt gegen Flüchtlinge ist unseres Landes nicht würdig", sagte sie.

Klare Worte? Nicht für Til Schweiger 

Til Schweiger ist da anderer Meinung. Prompt erklärte er dem ZDF die Bedeutung von ''klaren Worten''. Der Schauspieler schnappte sich das Bild des Posts und teilte es auf seiner eigenen Facebook-Seite mit folgenden Worten: ''Hallo…? ZDF?! Schuss nicht gehört?! Klare Worte wären folgende: Wir werden niemals tolerieren, dass Menschen, die vor Krieg und Terror fliehen, in unserem Land bedroht und angegriffen werden! Wir werden jeden, der dies tut mit aller Härte des Rechtsstaates verfolgen!!!!'' 

Rund 15.000 Facebook-Nutzer gefiel das am Montagvormittag. Knapp 1000 Leute hatten Til Schweigers Beitrag bereits geteilt.  

Hallo...? ZDF?!󾌯Schuss nicht gehört?! Klare Worte wären folgende: Wir werden niemals tolerieren, dass Menschen, die vor...

Posted by Til Schweiger on Sonntag, 16. August 2015

Was Til Schweiger sagt, geht in die richtige Richtung

Vergangenen Donnerstag war Til Schweiger in der ZDF-Talkshow "Donnerstalk" Gast, um das Thema rund um die''Flüchtlings-Debatte'' zu diskutieren. Moderatorin Dunja Hayali kündigte den Schauspieler und Filmemacher mit den Worten "Die Reizfigur der vergangen Tage" an. Was er postet, ist ehrlich und selbstbewusst. Und damit reizt man eben viele Menschen. Das zeigt der aktuelle Post zum ZDF-Sommerinterview wieder. Er versucht nicht, seine Meinung in schöne Worte zu packen. Deswegen wirkt alles, was er im Netz schreibt, ehrlich. So auch sein erster Post zu dem Thema: "Ihr seid zum Kotzen!", schrieb er, nachdem er sich den Anfeindungen wegen der Hilfsaktion für die Flüchtlinge aussetzen musste. "Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!!!" Am Dienstag, 17. August, ist Til Schweiger zum Thema Flüchtlinge zu Gast in der Talkshow "Menschen bei Maischbeger" in der ARD.

Nach Til Schweiger: Shitstorm für Joko Winterscheidt?

Der nächste Promi hat sich nun auf Facebook gemeldet. Joko Winterscheidt ruft seine Fans dazu auf, zu spenden. Und der mögliche Shitstorm, der ihn erwarten könnte, ist ihm egal, wie er selbst sagt. Er postet einen Link zu einer zu einer Website namens Migrant Offshore Aid Station. Dies ist eine private Hilfsorganisation auf Malta zur Rettung von Bootsflüchtlingen auf dem Mittelmeer. Joko Winterscheidt ist also der nächste Promi, der sich aktiv für Flüchtlinge einsetzt und seinen Status benutzt, um möglichst viele Stimmen zu erreichen. Auch in Zukunft wird es sicherlich noch einige bekannte Menschen geben, die sich, ebenso wie Til Schweiger und Joko Winterscheidt, über die sozialen Netzwerke für Flüchtlinge einsetzen.

moege es einen shitstorm gegen mich geben. mir egal. helft mir bitte diese organisation zu unterstuetzen. danke. http://www.moas.eu/de/#refugeeswelcome #sehrsogar

Posted by Joko Winterscheidt on Montag, 17. August 2015

mpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Bachelorette 2018: Der große Kandidaten-Check nach Folge 1
Beim ersten Treffen mit den Bachelorette-Kandidaten 2018 hat sich gleich gezeigt, welche der Männer interessant werden können. Hier der Überblick.
Die Bachelorette 2018: Der große Kandidaten-Check nach Folge 1
Darum verschenkt „Bachelorette“-Kandidat Jorgo ‚seine‘ Zeit!
Jorgo Alatsas bricht in der ersten Folge „Die Bachelorette“ 2018 einen Rekord: Er bekommt die schnellste Rose in der Geschichte der RTL-Kuppelshow! Lesen Sie hier …
Darum verschenkt „Bachelorette“-Kandidat Jorgo ‚seine‘ Zeit!
Patricia Blanco tickt im "Sommerhaus der Stars" 2018 völlig aus
Patricia Blanko hat sich im „Sommerhaus der Stars“ 2018 mal wieder von ihrer richtig guten Seite gezeigt. Sie ging mächtig auf Bobby Anne Baker los.
Patricia Blanco tickt im "Sommerhaus der Stars" 2018 völlig aus
Die Bachelorette 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
Diese Kandidaten bei „Die Bachelorette“ 2018 haben eine Rose bekommen. Hier finden Sie den Überblick: Wer ist schon raus? Und wer ist noch dabei? Der aktuelle Stand nach …
Die Bachelorette 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.