+
Til Schweiger

Schauspieler über seinen "Tatort"

Schweiger: "Eine Revolution"

München - Til Schweiger trommelt für seinen Tatort, der am 10. März Premiere im Ersten hat. „Mit unserem Tatort ist uns im deutschen Fernsehen etwas völlig Neuartiges geglückt“, findet er.

Der Schauspieler schwärmt von seinem Tatort in einem Interview mit Spiegel online. Man habe mit dem Erzählmuster gebrochen. „In der Regel gibt es am Anfang eine Leiche, dann wird ermittelt, wer war der Täter? Bei uns gibt es gleich zu Anfang drei Tote“, so Schweiger.

In einem Akt der Selbstverteidigung erschieße Tschiller, so der Rollenname des Kommissars, eine Bande von Mädchenhändlern. „Drei Tote in den ersten Minuten, das ist eine Revolution. Ich als Zuschauer will so etwas sehen“, erklärt der 49-Jährige.

tz

Die 20 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Privatkonzerte“: Neues TV-Format mit Kim Fisher und Wigald Boning
Für das neue TV-Talkformat „Privatkonzerte“ laden Wigald Boning und Kim Fisher nationale und internationale Gäste ins sächsische Löbau ein.
„Privatkonzerte“: Neues TV-Format mit Kim Fisher und Wigald Boning
Erstmal kein Ende in Sicht: ZDF verlängert Böhmermanns Vertrag 
Jan Böhmermann hat viele Bewunderer, so wie viele Kritiker. ZDF zeigt sich weiterhin als Böhmermann-Fan: Sein Vertrag wurde nicht nur verlängert, in Zukunft soll im TV …
Erstmal kein Ende in Sicht: ZDF verlängert Böhmermanns Vertrag 
25-jähriges Jubiläum bei „GZSZ“: RTL widmet Jo Gerner eigene Serie
Grund zur Freude bei allen „GZSZ“-Liebhabern: Jo Gerner bekommt seine eigene Serie. Wohl sollen dort auch bekannte, bereits ausgestiegene „GZSZ“-Stars zu Wort kommen.
25-jähriges Jubiläum bei „GZSZ“: RTL widmet Jo Gerner eigene Serie
„Bauer sucht Frau“: Heiße Küsse nach der Besamung
Am Montag ging es wieder heiß her bei „Bauer sucht Frau“. Zwischen Besamungsaktionen und Ausmisten flogen heiße Küsse auf dem Heuboden.
„Bauer sucht Frau“: Heiße Küsse nach der Besamung

Kommentare