+
"Traumschiff"-Produzent Wolfgang Rademann.

Am Sonntag übernimmt Sascha Hehn

"Traumschiff"-Macher gehen die Reiseziele aus

Hamburg - „Traumschiff“-Produzent Wolfgang Rademann weiß nach 32 Jahren gar nicht mehr, wohin er mit dem ZDF-Luxusliner noch fahren soll.

„Mir geht die Welt aus. Das ist schon ein Riesen-Problem, eigentlich mein größtes“, sagte der 79-Jährige der Nachrichtenagentur dpa in München. „Ich habe nicht mehr viel auf Lager.“ In Alaska, Korea und Taiwan sei er noch nicht gewesen - und nach Japan habe er es auch noch nicht geschafft. „Das mussten wir abbrechen, weil da gerade die Katastrophe war.“

Die Zuschauer wollen seiner Ansicht nach vor allem Palmen und blaues Meer sehen. „Für mich ist immer die Südsee der Traum. Bora Bora, Tahiti - das ist der Hammer. Da war ich aber auch schon dreimal.“ Auf dem „Traumschiff“ bricht zum Jahreswechsel eine neue Epoche an: Schauspieler Siegfried Rauch startet am Zweiten Weihnachtstag zu seiner letzten Fahrt als Kapitän Paulsen, an Neujahr übernimmt Sascha Hehn das Ruder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Timur Ülker, bekannt aus „Köln 50667“, ist der erste von RTL verkündete Teilnehmer der Nackedei-Show „Adam sucht Eva“ 2017. Wickelt der deutsch-türkische Sunnyboy die …
Timur Ülker geht bei „Adam sucht Eva“ auf Frauenjagd
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
Marius Hoppe ist einer der ganz besonders Unbekannten in der Reihe angeblicher Promis, die in der diesjährigen Staffel von „Adam sucht Eva“ auftreten. Wer ist er und …
Marius Hoppe: Wer ist der Surfer bei „Adam sucht Eva“ 2017?
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
Jedes Jahr stehen die Finalistinnen, Heidi in ihrer Mitte, vor Oberhausen. Den Blick starr auf den Bildschirm gerichtet, der gleich verkünden wird: Wer ist auf dem Cover …
„Germany’s Next Topmodel“ 2018: Mit dieser Veränderung hat niemand gerechnet
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung
Auch wenn die Krankenschwester Stephanie Schmitz bei „Love Island“ einen Partner gefunden hat, hat sie etwas ganz anderes dadurch verloren - und zwar ihren Job. 
„Love Island“-Kandidatin Stephanie: Nach Ende der Show gab es eine böse Überraschung

Kommentare