+
TV-Koch Steffen Henssler.

Mulmiges Gefühl im Knast

TV-Koch Steffen Henssler "hinter Gittern"

Berlin - Fernsehkoch Steffen Henssler bringt Häftlingen eines Bremer Gefängnisses jetzt das Kochen bei. Bei den Dreharbeiten zur RTL-Sendung „Henssler hinter Gittern“ wurde es dem 41-Jährigen mulmig.

„Ich wollte den Jungs im Gefängnis eine Perspektive aufzeigen“, sagte Henssler dem "Spiegel". „Wichtig war der Teamgedanke. Gemeinsam Pfannkuchen braten oder ein Dressing anrühren ist erfüllender, als auf der Pritsche zu liegen.“

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Der beliebte Fernseh-Pfannenwender verriet dem Magazin, dass er auch im Gefängnis gut klarkam: „Die Häftlinge haben mich fast als einen der ihren betrachtet. Sie wussten, dass ich früher geboxt habe." Doch es gab auch ein leicht beängstigendes Erlebnis: "Leicht mulmig wurde mir nur, als ich am ersten Tag in der Küche fragte: "Habt ihr schon mal ein Messer benutzt?" Und einer knurrte: "Ja, zum Stechen."“

Start der vierteiligen RTL-Sendung ist der 14. Juli.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare