+
Filmszene aus "Der Wald steht schwarz und schweiget": Bei einem Einsatz im Pfälzerwald wird Lena Odenthal von fünf jungen Straftätern als Geisel genommen.

"Ich hätte es nicht unbedingt gemacht"

"Tatort"-Kommissarin kritisiert Online-Fahndung

Mannheim/Berlin - Ulrike Folkerts alias “Tatort“-Kommissarin Lena Odenthal übt Kritik an ihrem vergangenen Fernseh-Fall, der mit einem Internet-Experiment verbunden war.

Dem “Mannheimer Morgen“ (Freitag) sagte die Schauspielerin laut Vorabbericht, die Kritik am Online-Spiel des SWR sei “berechtigt“. “Ich hätte es nicht unbedingt gemacht.“ Zwar verstehe sie, dass die Sender etwas ausprobieren müssten, sagte die 51-Jährige. “Aber wie soll das weitergehen? Sollen die Zuschauer beim nächsten Mal raten, wie oft die Katze gefüttert wurde? Oder wie viele Flaschen Wein Odenthal und Kopper getrunken haben?“ Kopper (Andreas Hoppe) ist Odenthals TV-Kollege.

Die 20 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

In dem Ludwigshafener “Tatort: Der Wald steht schwarz und schweiget“ vom 13. Mai war der Mörder nicht enttarnt worden. Die Zuschauer waren stattdessen dazu aufgerufen, im Internet spielerisch das Fernsehverbrechen aufzuklären.

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Während den Krimi in der ARD etwa 8,5 Millionen Menschen eingeschaltet hatten, ermittelten den Mörder im Online-Spiel nur etwa 20 000 Hobby-Kriminologen. Fast 110 000 Teilnehmer hatten sich in der Woche nach der Ausstrahlung bei dem Detektivspiel eingeloggt. Geknobelt wurde sowohl über “tatort.de“ als auch über Facebook und Twitter. Der SWR nannte dies einen guten “Ausgangspunkt, um über die Entwicklung weiterer Onlineabenteuer nachzudenken“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich
Fünf Damen sind noch im Rennen um die Gunst des Bachelors Daniel Völz. Aber abgesehen von der Liebe: Was springt da eigentlich finanziell für die Mädels raus? Nun wurden …
So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich
ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidatin Ivy Quainoo
Ivy Quainoo war die erste Gewinnerin der Castingshow „The Voice of Germany“. Jetzt tritt sie beim ESC-Vorentscheid 2018 an. Zum Porträt.
ESC-Vorentscheid 2018: Das ist Kandidatin Ivy Quainoo
VoXXclub beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist die Volksmusik-Boygroup
VoXXclub treten beim ESC-Vorentscheid 2018 an: Das ist die bayerische Schlager-Band, die Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten will.
VoXXclub beim ESC-Vorentscheid 2018: Das ist die Volksmusik-Boygroup
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Die Ansage, dass die künftigen „Tatorte“ wieder klassisch gedreht werden sollen, kam für den aktuellen Berliner Fall zu spät. Ein Glück! Lesen Sie hier unsere TV-Kritik …
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film

Kommentare