+
In neuer Rolle auf Pro Sieben: Klaas Heufer-Umlauf startet als Late-Night-Talker durch.

TV-Kritik zu „Late Night Berlin“

Klaas‘ Premiere als Late-Night-Talker: Noch fremdelt der Pro7-Clown

  • schließen

Am Montag feierte Klaas Heufer-Umlauf seine Premiere als Late-Night-Talker. In seiner neuen Pro7-Sendung läuft noch nicht alles rund. Unsere TV-Kritik.

München - Cool tänzelt Klaas Heufer-Umlauf (34) durch den futuristischen Vorspann und landet schließlich in einem Studio, das sich auch mühelos in Los Angeles verorten ließe. Deutschland hat einen neuen Late-Night-Talker. Eine große Aufgabe für den Pro7-Clown Klaas, der mit „Late Night Berlin“ am späten Montagabend in Potsdam Premiere feierte.

Nicht jeder Gag sitzt so gut wie sein Anzug und die sauber gescheitelte Frisur. „Was ist schneller weg: Meine Show oder die neue Freundin von Gerhard Schröder?“, fragt er im Stand-up-Teil und erntet eher verhaltene Lacher. Ein wenig scheint der Entertainer noch mit dem neuen Format zu fremdeln, es knirscht hier und da. Was für eine Premiere durchaus okay ist.

Souveräner Talk mit ARD-Frau Will

Souverän wirkt Heufer-Umlauf dagegen im Gespräch mit ARD-Talkerin Anne Will, die sich vom geschmackvollen Ambiente beeindruckt zeigt. Und dann kommt doch noch einer, der dem Pro7-Star für einen Moment die Show stiehlt - und das auch noch in der Werbepause! Jan Böhmermann leistet sich mit einem Spot für den Autovermieter Sixt ein gelungenes Spaßmanöver.

„Warum ich niemals eine Late-Night-Show im Privatfernsehen moderieren würde?“, fragt er süffisant. „Wegen der nervigen Werbeunterbrechungen. Glaubwürdige Satire funktioniert nur ohne Werbung“, sagt Böhmermann und rings um ihn ploppen Sixt-Schilder auf. Ein hübscher Gag an einem Abend, der beachtliche 750.000 Zuschauer vor den Bildschirm lockt, sein Unterhaltungspotenzial aber noch nicht ausgeschöpft hat.

Astrid Kistner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Goodbye Deutschland“: Auswanderin lässt Hüllen fallen - Manche reagieren entsetzt 
Caro Robens spaltet seit Jahren die Gemüter. Die Auswanderin aus „Goodbye Deutschland“ eckt mit ihrem Körperkult oft an, wie sich nun nach einem hüllenlosen Shooting …
„Goodbye Deutschland“: Auswanderin lässt Hüllen fallen - Manche reagieren entsetzt 
„Aktenzeichen XY“: Zeugen erkennen 27 Jahre alte Phantombilder - Polizei äußert sich zu Hinweisen 
Ermittler erhoffen sich im Fall eines noch ungelösten Cold Case Hinweise durch Zuschauer der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“. Wer tötete Anja und Vanessa?
„Aktenzeichen XY“: Zeugen erkennen 27 Jahre alte Phantombilder - Polizei äußert sich zu Hinweisen 
Keine zweite Staffel „Skylines“: Kritik an Netflix wächst – Fans und Promis machen Ärger Luft
Von der Frankfurt-Serie „Skylines“ auf Netflix wird es keine zweite Staffel geben. Die Enttäuschung bei den Fans ist riesig. 
Keine zweite Staffel „Skylines“: Kritik an Netflix wächst – Fans und Promis machen Ärger Luft
ZDF arbeitete an TV-Sensation: Mega-Angebot an Florian Silbereisen
Diese Nachricht hätte das deutsche Fernsehen durcheinander gewirbelt: Florian Silbereisen sollte als Showmaster zum ZDF wechseln - doch daraus wird nichts. 
ZDF arbeitete an TV-Sensation: Mega-Angebot an Florian Silbereisen

Kommentare