+
Constanze Angermann (Mitte) hat bei der Hessenschau wohl keine Zukunft.

„Nicht nachzuvollziehen“

TV-Sender trennt sich von Moderatorin nach 21 Jahren - der spekulierte Grund macht Kollegen sehr sauer

  • schließen

Aus für Constanze Angermann beim Hessischen Rundfunk nach 21 Jahren „Hessenschau“ - der spekulierte Grund für die Trennung lässt Kollegen stinksauer werden.

Frankfurt/Main - Constanze Angermann (55) verlässt die „Hessenschau“, die traditionsreiche tägliche TV-Nachrichtensendung des Hessischen Rundfunks (hr). Das wäre auf Anhieb nicht die Riesenmeldung, schließlich sind Wechsel in Moderatoren- oder Nachrichtenteams ja normal. Nur der mögliche Grund dafür macht das Ganze womöglich zu einem TV-Skandal.

Ein Mitarbeiter behauptet laut Bild: „Uns wurde auf einer außerordentlichen Sitzung gesagt, Constanze sei zu alt für den Schirm, der hr wolle sich in Zukunft jünger und frischer präsentieren.“

Der hr stellt alles ganz anders dar. Sprecher Christian Bender sagte zur Ippen-Digital-Zentralredaktion: „Es war keine außerordentliche Sitzung, sondern der regelmäßige Jour Fixe der Redaktion. Dort wurde auf gar keinen Fall das Alter als Grund genannt.“

Dass sie verabschiedet wird, kam bei Angermann nicht so gut an, verständlicherweise. Sie hätte laut Bild-Bericht von der Entscheidung bereits seit Wochen erfahren, dann sämtliche Moderationsdienste abgegeben, sei auch nicht mehr in der Redaktion gesehen worden. Seit dem 4. August war sie nicht mehr auf dem TV-Schirm bei der „Hessenschau“ zu sehen.

Ärger bei hr-Kollegen: „Für uns ist diese Personalie alarmierend und nicht nachzuvollziehen“

Ein weiterer Kollege, der anonym bleiben möchte, schimpft: „Der hr hat wohl Angst, dass die jungen Zuschauer ausbleiben. Immer wieder ist von Verjüngung die Rede, in allen Bereichen. Wir fragen uns, ob 50 die neue Grenze ist? Dann würde Kompetenz auf der Strecke bleiben. Für uns ist diese Personalie alarmierend und nicht nachzuvollziehen.“

Aus für Constanze Angermann - hr stellt den Hintergrund anders dar

Der hr stellt die Sache anders dar. „Das Alter hat bei der Entscheidungsfindung keine Rolle gespielt. Der hr beschäftigt in vielen anderen Sendungen, so auch in der Hessenschau oder bei Maintower, Moderatoren und Moderatorinnen, die im ähnlichen Alter sind“, wird Sprecher Christian Bender von der Bild zitiert. Ein Moderationswechsel sei „ein alltäglicher Prozess im TV-Geschäft“. Der Sender sei mit Angermann im Gespräch, um zu ermitteln, ob sie anders eingesetzt wird. Auf Bild-Anfrage hätte sich Angermann bis Freitag Abend nicht geäußert.

Auch der WDR hat sich von einem beliebten Moderator getrennt.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bauer sucht Frau“: Flirt-Desaster der Landwirte - Enorme Patzer beim Scheunenfest
Die bekannte RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ startet in die nächste Runde. Bereits bei der ersten Folge leisteten sich die einsamen Landwirte erste Patzer.
„Bauer sucht Frau“: Flirt-Desaster der Landwirte - Enorme Patzer beim Scheunenfest
Am Sonntag im TV: Neuer Tukur-Tatort wurde teilweise in Hanau gedreht
Am Sonntag ist Hanau im Tatort zu sehen. Die Stadt ist einer der Schauplätze für „Angriff auf Wache 08“. Der neue Krimi mit Ulrich Tukur verspricht wieder, extravagant …
Am Sonntag im TV: Neuer Tukur-Tatort wurde teilweise in Hanau gedreht
Michel Friedman: „Es gibt einen strukturellen Judenhass im Land“
Die Republik nach den Morden von Halle: Frank Plasberg fragt im „Hart aber fair“-Talk nach dem alltäglichen Judenhass.
Michel Friedman: „Es gibt einen strukturellen Judenhass im Land“
„Joker“ in der Kritik: Wer hat Angst vorm kranken Mann - Zuschauer verlässt Kino
Batmans wohl größter Widersacher ist so alt wie der Mann im Fledermauskostüm und besitzt zahlreiche Facetten. Im Film Joker kommt eine hinzu: die eines Mannes, der sich …
„Joker“ in der Kritik: Wer hat Angst vorm kranken Mann - Zuschauer verlässt Kino

Kommentare