+
Udo Lielischkies (r.) zog einmal zu viel an seiner Zigarette.

Zur Krise in der Ukraine

"Brennpunkt": Korrespondent raucht vor laufender Kamera

  • schließen

München - Diesen Brennpunkt zur Ukraine hatte ARD-Korrespondent Udo Lielischkies wohl ein wenig zu wörtlich genommen. Er rauchte vor laufender Kamera und sorgte damit für große Lacher bei Twitter.

Wie ein kleiner Junge, der gerade heimlich beim Rauchen erwischt wurde. So musste sich Udo Lielischkies am Donnerstag Abend gefühlt haben. Die ARD hatte aufgrund der Ereignisse in der Ukraine sich dazu entschieden, nach der Tagesschau einen Brennpunkt auszustrahlen. Dort sollten die Ergebnisse des Krisen-Gipfels mit Angela Merkel, Petro Poroschenko, Francois Hollande und Wladimir Putin in Minsk eingeordnet werden.

Nach dem ersten Beitrag befragte Moderator Markus Preiß den ARD-Korrespondenten Udo Lielischkies, der vor Ort in Minsk fror, zu seiner Einschätzung. Lielischkies rechnete wohl nicht damit, dass der vorherige Beitrag so schnell endete, und hatte bei der Schalte zu ihm noch eine Zigarette im Mund, an der er genüsslich zog. Da hatte er wohl den Sendetitel "Brennpunkt" zu wörtlich genommen.

Nachdem er bemerkt hatte, dass er auf Sendung ist, geht die rechte Hand blitzschnell aus dem Bild und die Kippe verschwindet. Kurz darauf hält er sein Mikrofon mit beiden Händen fest, als ob nichts gewesen wäre. Dieser kleine Fauxpas blieb jedoch nicht unentdeckt. Zahlreiche Twitter-User amüsieren sich nach Lielischkies "Zigaretten-Affäre".

Von einigen wird er jedoch auch als Held gesehen, andere fordern, dass der Reporter doch bitte in Ruhe seine Zigarette zu Ende rauchen dürfe.

ms

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Die Ansage, dass die künftigen „Tatorte“ wieder klassisch gedreht werden sollen, kam für den aktuellen Berliner Fall zu spät. Ein Glück! Lesen Sie hier unsere TV-Kritik …
Berlin-„Tatort“: Ein irrer Film im Film im Film
Das denkt der echte „Rosenheim Cop“ wirklich über die Erfolgsserie
In Rosenheim wird wie am Fließband gemordet – zumindest bei den „Rosenheim-Cops“. Wir haben Robert Kopp, Chef des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, gefragt, was er …
Das denkt der echte „Rosenheim Cop“ wirklich über die Erfolgsserie
„Versehrte Seelen“: Das passiert in der neuen Folge vom Bergdoktor 
Bergdoktor-Zuschauer warten schon seit langem darauf: Endlich wird das Geheimnis um Oma Lisbeth gelüftet. Dazu behandelt Martin Gruber eine Patientin, deren Heilung von …
„Versehrte Seelen“: Das passiert in der neuen Folge vom Bergdoktor 
ESC 2018: Das sind die sechs Songs für den ESC-Vorentscheid 
Der ESC findet dieses Jahr in Lissabon statt. Wer für Deutschland antreten wird, entscheidet sich am 22. Februar im Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. Nun steht …
ESC 2018: Das sind die sechs Songs für den ESC-Vorentscheid 

Kommentare