Reform des Antennenfernsehens

Umstellung auf DVB-T2 „wie geplant und ohne Probleme“

Berlin - Für das Antennenfernsehen in Deutschland bricht mit der Umstellung auf DVB-T2 eine neue Zeitrechnung an.  Bis Mittwochmittag sollte sie komplett erfolgt sein.

Die Umstellung auf den neuen Standard DVB-T2 in der Nacht zu Mittwoch sei wie geplant und ohne Probleme verlaufen, sagte ein Sprecher des Plattformbetreibers Media Broadcast am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Damit lassen sich über das terrestrische TV-Signal erstmals Hunderte Sender in hoher Auflösung (HD) empfangen. Die Zuschauer müssen danach noch einen Sendersuchlauf an ihren TV-Geräten durchführen. Der Empfang der privaten Sender wird spätestens ab Juli allerdings kostenpflichtig sein.

Von der Umstellung sind in Deutschland 3,4 Millionen Haushalte betroffen, über eine Million davon empfangen auch an ihrem Hauptgerät das Signal über Antenne. In den vergangenen Wochen wurden sie über eingeblendete Werbebanner am Fernsehbildschirm über den Umstieg informiert. Zum Empfang des neuen Signals ist ein entsprechender Receiver nötig. Unter der Marke FreenetTV vertreibt Media Broadcast entsprechende Geräte, die auch die Bezahlung für die Privatsender abwickeln können. Inzwischen seien eine Million entsprechender Geräte mit grünem FreenetTV-Logo verkauft worden, sagte Wolfgang Breuer, der Chef von Media Broadcast.

Alles, was Sie zur Umstellung auf DVB-T2 wissen müssen, erfahren Sie hier.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Game-of-Thrones-Star spielt bei „Das Boot“ mit
Die Dreharbeiten zur TV-Serie „Das Boot“ haben bereits begonnen. Nun wird bekannt, dass auch ein bekannter deutscher Games-of-Thrones-Star mit an Bord ist: Tom Wlaschiha.
Dieser Game-of-Thrones-Star spielt bei „Das Boot“ mit
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm

Kommentare