+
Valentin Schreyer ist das neue Gesicht in der "Lindenstraße".

Gespielt von Valentin Schreyer

Mysteriöser Biker zieht in "Lindenstraße"

Köln - In der "Lindenstraße" wird es geheimnisvoll: Ab dem kommenden Sonntag wird Schauspieler Valentin Schreyer als Biker in der Kultstraße zu sehen sein. Er wird die Serie ordentlich aufwirbeln.

Neues Gesicht in der ARD-Dauerserie “Lindenstraße“: Mit einem dunklen Geheimnis im Gepäck zieht am kommenden Sonntag (18.50 Uhr) ein namenloser Motorradfahrer - gespielt von Valentin Schreyer - in der Straße ein. Sein Name bleibt den Bewohnern vorerst genauso ein Rätsel wie der Grund für seinen plötzlichen Einzug. Bewaffnet und mit großem Interesse an seiner Nachbarin wird er im Haus für Aufregung sorgen. Die Autoren haben noch viel mit Valentin Schreyer vor, teilte ein Sprecher der Serie am Dienstag in Köln mit. Erste Fernsehrollen hatte der 33-Jährige bereits in “Der Bulle von Tölz“ und “Soko Kitzbühel“. Für seine neue Rolle habe er sogar den Umgang mit Waffen und Schweißen gelernt.

Geheimnisse aus der "Lindenstraße"

Geheimnisse aus der "Lindenstraße"

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare